City Index

City Index sieht sich selbst als führenden Broker im CFD-Handel, zumindest ist das Unternehmen eines der ältesten in diesem Geschäft. Der Broker ging in Großbritannien bereits im Jahr 1983 an den Start. Heute betreibt der Finanzdienstleister nach mehreren Übernahmen anderer Broker Büros in Singapur, Australien, China, Polen und Israel. Mit 400 Mitarbeitern weltweit werden monatlich zwei Millionen Trades für Kunden aus über 50 Ländern abgewickelt. In Bezug auf das Geschäftsmodell agiert City Index als Market Maker. Zahlreiche Auszeichnungen speziell britischer Fachzeitschriften belegen seit Jahren den hervorragenden Ruf, den der hierzulande wenig bekannte Broker genießt. Die Regulierung erfolgt über die britische Financial Conduct Authority (FCA).

Das Handelskonto

Das Handelskonto sieht bei City Index keine Mindesteinlage vor. Der Broker behält es sich jedoch vor, die persönlichen Vermögensverhältnisse des Kunden als Kriterium für eine Freischaltung des Handelskontos heranzuziehen. Bei den City Index Erfahrungen fiel auf, dass Kunden die Möglichkeit haben, für das Konto eine automatische Stopp-Loss-Funktion mit einzubinden. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass eine Nachschusspflicht entfällt und im Fall, dass der Trade aus dem Geld läuft, maximal das eingezahlte Kapital abgeschrieben werden muss. Die Spreads auf diesem Konto sind identisch zu den Spreads auf dem regulären Handelskonto, die Kosten für Stopp-Loss werden separat ausgewiesen. Neben der Eröffnung des regulären Handelskontos besteht auch die Option, ein Demokonto zu führen. Dieses steht vier Wochen zur Verfügung und bietet alle Funktionalitäten, die notwendig sind, um sich in den Handel mit CFDs einzufinden.

Die Gebührenstruktur

Die Gebührenstruktur ist bei City Index klar geregelt. Sehr enge Spreads, beim Dax beispielsweise nur 0,8 Punkte heben den Anbieter von Mitbewerbern ab. Gesonderte Kommissionen fallen nur bei Aktien-CFDs an. Diese beginnen ab 0,1 Prozent, mindestens jedoch zehn Euro. Anfallende Zinsen belaufen sich auf 2,5 % pro Jahr, +/- Libor.

Einstieg und Weiterbildung

Der Einstieg in den CFD-Handel gestaltet sich bei City Index durch das kostenlose Demokonto vergleichsweise einfach. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern bietet der Broker aber noch einen weiteren Zusatznutzen für Neulinge. Ein spezielles Programm, „Lerne zu handeln“, bietet für vier Wochen eine Flatfee in Höhe von nur fünf Euro pro Trade. Der Veranstaltungskalender bietet darüber hinaus eine Übersicht über die anstehenden Webinare, die sich sowohl mit dem Handel allgemein beschäftigen, als auch eine spezielle Einführung in die Handelsplattform von City Index bieten.

Die Handelsplattform

City Index stellt verschieden Zugangsmöglichkeiten für den Handel bereit. Grundlage ist die hauseigene Advantage Handelsumgebung. Diese kann entweder als Download oder als browserbasierte Plattform genutzt werden. Für den Handel selbst stehen über 10.000 Basiswerte zur Verfügung. Der maximale Hebel beträgt 400 : 1. Die Downloadvariante Advantage Trader bietet gegenüber dem browserbasierten Advantage Web einen erweiterten Zugang zu Charts und Indikatoren. Eine Individualisierung der Oberfläche ist für beide Handelsumgebungen möglich. Advantage Trader bietet allerdings noch den Vorteil, dass bereitgestellte Handelssysteme und Indikatoren eingebunden werden können. Die webbasierte Plattform ermöglicht es darüber hinaus nicht, am automatisierten Handel teilzunehmen oder Strategietools anzuwenden.

Für den mobilen Handel bietet City Index für jede Form mobiler Endgeräte die entsprechende App. Der Broker differenziert hier zwischen den unterschiedlichen Anzeigemöglichkeiten nicht nur bei den verschiedenen Betriebssystemen, sondern auch hinsichtlich Tablet oder Handy. So stehen für Android und iOS jeweils unterschiedliche Apps für Telefon und Tablet zur Verfügung. Blackberry-Nutzer werden mit separaten Apps für die unterschiedlichen Versionen des Betriebssystems versorgt.

Fazit

City Index bietet in Bezug auf den Einstieg in den Handel mit CFDs durchaus Vorteile. Das spezielle Einstiegsprogramm mit reduzierten Kommissionen und die regelmäßig durchgeführten Webinare bilden eine hervorragende Grundlage, den Handel zu starten. Das kostenlose Demokonto rundet das Einstiegsangebot ab. Die überdurchschnittliche Auswahl an Basiswerten lässt keine Wünsche in Bezug auf die Handelswerte offen. Die Handelsplattformen unterstützen alle Nutzer, gleich, welches Endgerät zum Einsatz kommt. Gerade die Trader, die den mobilen Handel bevorzugen, finden bei City Index ein hervorragendes Handelsumfeld.

Leave a Reply