eToro

eToro ist der Trendsetter im Bereich des social tradings. Der Broker wurde im Jahr 2007 mit Sitz auf Zypern gegründet und wird unter anderem von der CySEC, der FSA und der Bafin reguliert. Das Besondere, oft kopierte, aber nie erreichte, ist die einzigartige Verknüpfung von Trading, Facebook- und Twitterkomponenten. Gerade für Einsteiger ist eToro eine der allerersten Adressen, wie dieser Testbericht belegen wird.

Das Handelskonto

Neukunden können bereits mit einer Ersteinlage von nur 50 US-Dollars ein Handelskonto eröffnen. Für eine Freundschaftswerbung erhalten die Mitglieder des Netzwerkes einen Bonus von 100 US-$, der Neukunde wird mit 20 US-$ für die Kontoeröffnung belohnt. Für den Handel selbst stehen 17 Währungspaare zur Verfügung, der Spread basiert auf zwischen zwei Pips für USD / JPY und neun Pips für EUR / CAD. Bei einem Hebel von bis zu 1 : 400 ist die zu hinterlegende Margin ebenfalls ausgesprochen gering. Neben dem Handelskonto können Interessenten natürlich zunächst auf ein Demokonto zugreifen. Dieses Demokonto ist für Einsteiger aber nicht die einzige Hilfestellung bei den ersten Gehversuchen im Devisenmarkt. Umfangreiche Webinare, Tutorials und das obligatorische eBook vereinfachen den Start in diesem faszinierenden Handelssegment. Der optimale Ausbildungsansatz basiert jedoch auf der Kombination des eigenen Lernens mit der Diskussion mit anderen Tradern und dem Kopieren von den Strategien der erfahrenen Anleger. Im Gegensatz zu anderen Brokern ist die Bereitstellung von Marktinformationen bei eToro eher gering. Dies ist auch völlig gewollt, da die Trader selbst die Funktion der Marktanalysten übernehmen und ihre Meinungen in den Foren teilen. eToro unterscheidet bei seinen Mitgliedern zwischen zwei Gruppen, den Gurus und den Followers. Als Guru können sich diejenigen registrieren lassen, die nachweislich langfristige Handelserfolge vorweisen können. Kopieren andere Anleger deren Trades, partizipieren sie an den Gewinnen der Followers, eine klassische Win-win-Situation. Wer sein Wissen anderen zur Verfügung stellt und diese damit erfolgreich macht, sollte auch etwas davon haben.

Die Ein- und Auszahlungen auf das Handelskonto erfolgen auf den üblichen Wegen. Dazu gehören Kreditkarte, klassische Überweisung, Paypal und diverse eWallets.

Die Handelsplattform

Der traditionelle Handel bei eToro erfolgt über die Handelsplattform Webtrader für die eigenen Trades. Dieser kann auch für mobile Endgeräte genutzt werden, für die keine Apps zur Verfügung stehen. Für Nutzer von iOS- und Android basierten Endgeräten stehen die entsprechenden Apps bei Google Play und im Appstore zum Download bereit. Wesentlich spannender als der Webtrader sind jedoch das Open Book und Copyme. Gerade Einsteiger werden diese beiden Handelsumgebungen zu schätzen wissen. Open Book zeigt alle Handelsbücher der Trader, denen ein anderer Trader folgen möchte. Hier kann er sich ein Bild davon machen, welche Positionen die erfahreneren Anleger offen haben und wie die Erfolgswahrscheinlichkeiten sein werden. Copyme ist die einfachste Variante des Tradens. In dieser Umgebung wird mit einem Mausklick ein Trade eines anderen Mitglieds des Netzwerkes in das eigene Orderbuch übernommen und analog ausgeführt. Der besondere Reiz liegt für Einsteiger darin, dass sie auf dem realen Handelskonto bereits Geld verdienen können, während sie ihre eigenen Aktivitäten noch auf das Demokonto konzentrieren.

Jetzt Anmelden
eToro ist eine spannende Alternative zu anderen Tradingmöglichkeiten. Besuchen Sie den Anbieter und schauen Sie sich alle Möglichkeiten an.

Fazit

eToro ist kein Broker im herkömmlichen Sinn. Die Netzwerkphilosophie spricht Profis, welche den Austausch mit anderen Tradern suchen genauso an, wie Einsteiger, die sich von anderen Tradern aktive Unterstützung erhoffen. Auch wenn andere Anbieter deutlich komplexere Handelsplattformen zur Verfügung stellen, ist das Angebot an Charts und Analysetools offensichtlich ausreichend genug, dass auch erfahrene und professionelle Anleger damit beachtliche Gewinne erzielen können, wie jedes Mitglied des Netzwerkes jederzeit einsehen kann. Die niedrige Einstiegsgröße von nur 50 US-Dollar bei einem Hebel von 1 : 400 ermöglicht auch Tradern mit kleinerem Portemonnaie oder denjenigen, die am Anfang noch nicht all zu viel riskieren möchten, einen gelungenen Einstieg. Die Kombination aus Demokonto, weitreichenden Ausbildungsmöglichkeiten und der Copyme-Funktion macht den Einstieg in den Forexhandel so einfach, wie bei kaum einem anderen Broker. Diejenigen, die sich für den Forexhandel interessieren und auf der Suche nach einem geeigneten Broker sind, sollten bei eToro auf jeden Fall einmal einen Zwischenstopp einlegen.

Leave a Reply