Varengoldbank FX

Varengoldbank FX ist im international ausgerichteten Umfeld der Forexbroker einer der wenigen deutschen Akteure. Es handelt sich dabei um ein Tochterunternehmen der Hamburger Wertpapierhandelsbank Varengoldbank AG. Die Mutter wurde bereits im Jahr 1995 mit dem Geschäftsgegenstand der Vermögensverwaltung gegründet und ist an der deutschen Börse gelistet. Varengoldbank FX ist seit dem Jahr 2000 aktiv. Mit Sitz in Hamburg unterliegt der Broker komplett der Regulierung durch die Bafin. Die Einlagensicherung beträgt, im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern, 100.000 Euro. Im schillernden Umfeld der FX-Broker nimmt sich das Angebot der Hanseaten gerade zu nüchtern aus. Während viele Broker mit extrem niedrigen Einstiegsgrößen locken und in ihrer Werbung den FX-Handel fast schon als Freizeitvergnügen preisen, legt die Varengoldbank FX wert darauf, dass der Forexhandel ein ernst zu nehmendes Geschäft und keine Finanzwette im herkömmlichen Sinn darstellt. Dies wird auch durch die hauseigene Talentsuche unter den Anlegern deutlich. Das Unternehmen betreibt sein Geschäft nicht als Market Maker, sondern leitet die Kundenorders direkt in den Markt. Damit verzichtet es darauf, selbst Kurse gegen die eigenen Kunden zu stellen.

Das Handelskonto

Einsteiger sollten sich nicht von der relativ hohen Einstiegshürde für die Eröffnung abschrecken lassen. Die Mindesteinzahlung beträgt entweder 2.500 Euro oder 2.500 US-Dollars. Damit wird deutlich, dass sich der Broker an diejenigen wendet, die im Forexhandel auf seriöse Art investieren möchten. Die Kontoeröffnung erfolgt auch nicht durch die Online-Eingabe der persönlichen Daten, sondern muss im PostIdent-Verfahren erfolgen. Neben dem Classic-Account können Anleger auch auf das Varengoldbank FX Premium Konto zurückgreifen. Dieses erfordert jedoch eine Mindesteinlage in der Höhe von 25.000 US-Dollars. Beide Konten bieten sich als hervorragende Alternative zu Tagesgeldkonten an. Das Klassik-Konto bietet für Guthaben eine vergleichsweise stattliche Verzinsung von 1,6 Prozent pro Jahr, das Premium-Konto verzinst die Kundengelder sogar mit 3,1 Prozent pro Jahr, mehr, als manches Festgeld bietet.

Die Handelsplattform

Varengoldbank FX war der erste deutsche Broker, der die Handelsplattform MetaTrader 4 seinen Kunden zugänglich machte. Seit dem Jahr 2007 halten die Hamburger ausschließlich an dieser Variante fest, haben sie allerdings um zwei ausgefallene Tools ergänzt. Die Applikation TraderFox lässt sich nach dem Baukastensystem den eigenen Bedürfnissen anpassen. Der Mehrwert besteht unter anderem darin, anderen Tradern zu folgen und deren Trades einzusehen. Kurse werden in Echtzeit zur Verfügung gestellt, die Chartanalyse erfolgt automatisch. Mit dem Tool FXStat steht ebenfalls eine vollautomatische Chartauswertung zur Verfügung. Darüber hinaus können Trader die Handelsstrategien selbst gewählter Signalgeber nachverfolgen. Trader, die zunächst darauf verzichten möchten, eine Einlage über 2.500 Euro zu erbringen, aber Interesse an den Handelsmöglichkeiten bei Varengoldbank FX haben, können auf das kostenlose Demokonto zugreifen. Auch wenn sich Varengoldbank FX als Broker im Premiumsegment versteht, wissen die Hamburger, dass jeder Profi zunächst einmal ein Anfänger war. Vor diesem Hintergrund präsentieren sie ein Ausbildungsprogramm, welches keine Wünsche offen lässt. Neben Webinaren und der hauseigenen Akademie ist eine Fortbildungsreihe fester Bestandteil des Bildungsangebotes. Diese steht allerdings nur den Kunden des Finanzdienstleisters zur Verfügung. Der Start in die Varengoldbank FX Ausbildung stellt der Beitrag, wie man als Anleger die sieben häufigsten Fehler im Devisenhandel vermeidet, dar.

Varengoldbank FX stellt für den Handel selbst 42 Währungspaare zur Verfügung. Der Hebel beträgt durchgängig 1 : 200, handelbar ist eine Mindestgröße von einem Minilot, 10.000 Einheiten einer Währung. Die Kommission basiert für das Währungspaar EUR / USD bei der Nutzung des Classic Accounts auf der Grundlage von 2,48 Pips, bei dem Premiumkonto auf 1,48 Pips. Der Abstand beträgt zwischen beiden Kontomodellen grundsätzlich ein Pip.

Der mobile Handel

Wie alle Trader, gleich bei welchem Broker sie aktiv sind, wünschen natürlich auch die Kunden von Varengoldbank FX die Möglichkeit, losgelöst vom Desktop aktiv am Handel teilzunehmen, unabhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort. Es steht daher sowohl eine App für die Nutzer von iOS-basierten Endgeräten zur Verfügung als auch für die Anwender, die auf Android bei ihrem Handy oder Tablet zurückgreifen. Beide Apps stehen auf der Webseite des Anbieters zum Download zur Verfügung.

Fazit

Varengoldbank FX zählt zu den Brokern, die die Ansprüche der Klientel leben, die den Forexhandel als echte Alternative zu herkömmlichen Geldanlagen sehen. Der auf den ersten Blick überdurchschnittlich hohen Ersteinzahlung von 2.500 Euro stehen auf den zweiten Blick überdurchschnittliche Leistungen gegenüber. Dazu zählt die hohe Verzinsung der Einlage auf dem Handelskonto einschließlich der Margins der offenen Positionen als auch ein Ausbildungsprogramm, welches keinen Vergleich scheuen muss. Angehende Trader, die bereit sind, einen vierstelligen Betrag für die Kontoeröffnung zu überweisen, sollten das Angebot der Hamburger deutlicher unter die Lupe nehmen.

Leave a Reply