AAAFx Testbericht: kompakter Forex- und CFD-Broker aus Griechenland

Stand August 2018
Bewertung
Pips Ab 0,0 Pips
Maximaler Hebel 30:1
Mindesteinzahlung 250 Euro
Kontowährungen EUROUSDGBP
JPYAUDCHF
Bonus Programm zur Freundschaftswerbung
Regulierungsbehörde HCMC
Lizenznummer 2/540/17-2-2010
App
Deutsche Webseite
Software MetaTrader 4, ZTP Web-Trader
Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Produkte
Produkte Forex, CFDs
Basiswerte Devisen, Kryptowährungen, Indizes, Rohstoffe
Zahlungsmöglichkeiten
Einzahlung
Auszahlung
Support
Telefon (+30) 213-0176-380
E-Mail support@aaafx.com
Kontaktformular
Live-Chat
Fax Nicht vorhanden
Servicezeiten Sonntag 22 Uhr bis Freitag 11 Uhr
Adresse Triple A Experts SA
Fehler melden

Der Online-Broker AAAFx wurde im Jahr 2008 in Griechenland gegründet und hat seitdem zahlreiche Kunden aus der ganzen Welt gewonnen. Unter Kontrolle der griechischen Finanzaufsichtsbehörde HCMC bietet das Unternehmen den Handel mit Devisen und CFDs an. Neben Währungspaaren können Sie so ebenfalls Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffe handeln. Dafür stehen den Kunden zwei Trading-Plattformen zur Verfügung: MetaTrader 4 und ZTP. Eine Verknüpfung mit dem Social-Trading-Netzwerk ZuluTrade ist ebenfalls möglich. Was der Online-Broker darüber hinaus zu bieten hat und ob die Leistung für einen Spitzenplatz in unserem Broker-Vergleich reicht, erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht zu AAAFx.

Regulierung und Sicherheit bei AAAFx

Um sicherzustellen, dass Sie an einen seriösen Anbieter geraten, sollten Sie sich nur bei einem regulierten Online-Broker anmelden. Um ihre Dienstleistung innerhalb der Europäischen Union anbieten zu können, müssen die Broker über eine Lizenz in einem EU-Mitgliedsstaat verfügen. Die entsprechenden Finanzaufsichtsbehörden sind dabei für die Regulierung und Kontrolle zuständig.

Die Lizenz von AAAFx

Im Falle von AAAFx ist die zuständige Behörde die Hellenic Capital Markets Commission (HCMC) aus Griechenland. Unter der Registrierungsnummer 2/540/17-2-2010 ist das Unternehmen Triple A Experts SA eingetragen, zu dem die Marke AAAFx gehört. Die zugehörige Adresse lautet wie folgt:

Triple A Experts SA
Akti Kondyli Str. 14
18545 Piraeus
Griechenland

Die HCMC kontrolliert regelmäßig, ob der Anbieter die Anforderungen an einen Finanzdienstleister erfüllt. Darüber hinaus muss AAAFx selbstverständlich europäisches Recht beachten. Daher agiert der Online-Broker auch nach der MiFID-II-Richtlinie. Die Richtlinie für Finanzdienstleister sorgt für eine höhere Transparenz seitens der Anbieter und beinhaltet Maßnahmen gegen Geldwäsche. Die Richtlinie ist daher sowohl für den Schutz der Online-Broker als auch ihrer Kunden erlassen worden.

Darüber hinaus ist AAAFx aufgrund der europäischen Vorgaben dazu verpflichtet, die Kundengelder getrennt zu den eigenen Betriebsmitteln aufzubewahren. Dafür werden mehrere Bankkonten bei unterschiedlichen Banken genutzt, auf denen die Kundengelder aufbewahrt werden. Der Online-Broker hat für den eigenen Geschäftsbetrieb keinen Zugriff auf dieses Kapital. Durch die europäische Lizenz aus Griechenland ist AAAFx daher berechtigt, seine Finanzdienstleistungen auch in Deutschland anzubieten.

Handelsangebot und Handelsmöglichkeiten bei AAAFx

Für viele Trader ist ein breites Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten ein wichtiges Kriterium bei der Brokerwahl. Vor allem Profis und Daytrader sind immer auf der Suche nach Handelsmöglichkeiten, so dass ein breites Handelsangebot durchaus Vorteile hat. AAAFx liefert jedoch nur ein kompaktes Handelsangebot ab. Wer mit weniger Basiswerten für den CFD-Handel zufrieden ist und seinen Fokus auf Forex legt, wird mit dem griechischen Online-Broker dennoch durchaus zufrieden sein. Vor allem für Einsteiger finden sich bei AAAFx genügend Chancen für einen Trade in den verschiedenen Asset-Klassen:

  • Devisen
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Indizes

Der Anbieter ermöglicht den Handel mit CFDs aus vier verschiedenen Produktgruppen. Aktien fehlen leider gänzlich, die für viele CFD-Händler interessant sind. Die verfügbaren Asset-Klassen werden von AAAFx im Detail wie folgt abgedeckt:

Handelsangebot: Forex-Trading bei AAAFx

Das Hauptaugenmerk hat AAAFx auf den Devisenhandel gelegt. Die Spekulation mit 36 Währungspaaren ist möglich. Damit stehen Ihnen alle wichtigen Majors wie EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY zur Verfügung. Viele Minors und einige exotische Währungspaare werden ebenfalls abgedeckt, so dass Sie auch Handelsmöglichkeiten beim Südafrikanischen Rand (ZAR), bei der Schwedischen Krone (SEK) sowie bei dem Neuseeland-Dollar (NZD) entdecken können. Es sind somit zwar die wichtigsten Währungspaare bei AAAFx vorhanden, im Vergleich zur Konkurrenz bietet der Broker jedoch wenig Auswahl.

Handelsangebot: Kryptowährungen bei AAAFx

Gründe für den Handel mit Kryptowährungen bei AAAFx

Zahlreiche Online-Broker haben mittlerweile CFDs auf Kryptowährungen im Angebot, so auch AAAFx. Bildquelle: aaafx.com

Wollen Sie auf die Preisentwicklung von digitalen Währungen spekulieren, ermöglicht AAAFx dies mit der Bereitstellung von fünf Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple

Damit werden die wichtigsten und bekanntesten Währungen auf Blockchain-Basis abgedeckt. Durch den simplen Handel mit CFDs können Sie bei AAAFx unkompliziert von steigenden oder fallenden Kursen bei Kryptowährungen profitieren.

Handelsangebot: Rohstoffe bei AAAFx

Für den Rohstoffhandel stellt AAAFx ebenfalls eine kleine, aber feine Auswahl an CFDs bereit. Sie haben die Möglichkeit, mit Metallen und Energierohstoffen zu handeln. Insgesamt bietet der Broker sechs unterschiedliche Rohstoffe an:

  • Gold (XAU/USD)
  • Silber (XAG/USD)
  • Kupfer
  • USOil
  • UKOil
  • Erdgas

Weitere Metalle wie Platin oder Palladium fehlen ebenso wie Lebensmittel. Das Angebot an Rohstoffen bei AAAFx fällt damit ebenfalls sehr schmal aus.

Handelsangebot: Indizes bei AAAFx

Für die Spekulation auf die Entwicklung ganzer Volkswirtschaften stehen immerhin neun CFDs auf Indizes zur Verfügung. Die Auswahl erstreckt sich über die wichtigsten Indizes der Welt. Darunter befinden sich beispielsweise:

  • DAX
  • Dow Jones
  • FTSE 100
  • NASDAQ
  • S&P 500

Das Handelsangebot von AAAFx fällt insgesamt nicht sehr üppig aus. Knapp 60 verschiedene Basiswerte können Sie bei dem griechischen Online-Broker für den Forex- und CFD-Handel nutzen. Mehr als die Hälfte der Instrumente entfallen dabei auf die Devisenpaare, so dass vorrangig Forex-Trader ein Konto bei AAAFx in Betracht ziehen sollten.

Der Hebel bei AAAFx

Wenn Sie bei AAAFx Trades eröffnen, müssen Sie die Investitionssumme nicht vollständig selbst zahlen. Für den Forex- und CFD-Handel wird ein Hebel verwendet, nach dessen Höhe die Sicherheitsleistung berechnet wird, die sich auf Ihrem Trading-Konto befinden muss. Die Sicherheitsleistung ist auch als Margin bekannt. Der Rest der Position wird durch den Online-Broker finanziert.

Die European Securities and Market Authority (ESMA) hat zum Schutz der Kunden und der Anbieter jedoch festgelegt, dass der maximale Hebel für Privatkunden bei 30:1 liegen darf. Darüber hinaus ist die Höhe auch abhängig vom Risiko des zugrundeliegenden Basiswertes. Folgende maximale Hebel sind daher bei AAAFx nutzbar:

Finanzprodukt

Maximaler Hebel

Forex-Majors 30:1
Forex-Minors, Gold und Hauptindizes 20:1
Andere Rohstoffe und sekundäre Indizes 10:1
Kryptowährungen 2:1

Tabelle 1: Maximaler Hebel in Abhängigkeit der Finanzinstrumente bei AAAFx

Verlustabsicherung bei AAAFx

Da das Risiko beim Forex- und CFD-Handel sehr hoch ist, sind Maßnahmen zur Verlustabsicherung zu treffen. Bei AAAFx haben Sie auch die Möglichkeit, mit einem geringeren Hebel zu handeln. Dadurch sinkt bei gleichem Einsatz der Margin das Handelsvolumen und dadurch fällt das Ergebnis entsprechend geringer aus. Das gilt sowohl für Verluste als auch für Gewinne. Wenn Sie den Hebel senken möchten, wenden Sie sich in einer E-Mail an support@aaafx.com.

Darüber hinaus hat die ESMA eine Mindesthöhe für den „Stop Out“ bzw. „Margin Close Out“ von 50 Prozent festgelegt. Das bedeutet, dass Ihre offenen Positionen automatisch geschlossen werden, wenn Ihr Trading-Kapital auf 50 Prozent der nötigen Margin fällt. Dadurch werden weitere Verluste begrenzt. Bevor es zum Stop Out kommt, können Sie jederzeit frisches Kapital einzahlen, um die Positionen offenzuhalten.

Forex-Trading bei AAAFx – so funktioniert es

Der Handel von Währungspaaren und CFDs läuft über den Web-Trader von AAAFx oder den MetaTrader 4 ab. Der Trading-Ablauf stellt sich Schritt für Schritt wie folgt dar:

  1. Wählen Sie in der Marktübersicht auf der linken Seite den gewünschten Basiswert aus und öffnen Sie die Ordermaske.
  2. Stellen Sie das Handelsvolumen ein.
  3. Bestimmen Sie, wenn gewünscht, Einstiegs- und Ausstiegskurse.
  4. Mit einem Klick auf „Buy“ eröffnen Sie eine Long-Position. Um short zu gehen, klicken Sie entsprechend auf „Sell.“

In der Trade-Übersicht können Sie alle offenen Positionen verfolgen. Die laufenden Trades lassen sich hier auch manuell schließen bzw. verändern.

Kosten und Konditionen für den Handel bei AAAFx

Zu den wichtigsten Kriterien beim Online-Broker-Vergleich zählen die Kosten, die die Anbieter erheben. Weil sich die Kosten direkt in der Rendite der Trader niederschlagen, sollten auch Sie nach einem günstigen Broker Ausschau halten. Die Kontoführung ist in der Regel kostenlos. Es entstehen nur Kosten aus jedem Trade. Die Gebühren für das Trading setzen sich dabei aus den Spreads und den Kommissionen zusammen.

Spreads und Kommissionen bei AAAFx

Als Spread wird die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis bezeichnet. Je nach zugrundeliegendem Basiswert und aktuellem Marktgeschehen unterscheiden sich die Spreads der einzelnen Finanzinstrumente. Es treten aber auch Unterschiede zwischen den Anbietern auf, da die Online-Broker den Spread mit einem Aufschlag versehen, um Trading-Gebühren einzuziehen.

Zusätzlich wird von vielen Brokern eine Kommission verlangt, die in Abhängigkeit des Handelsvolumens berechnet wird. Wird keine Kommission verlangt, sind in der Regel die Spreads höher, um die entgangenen Einnahmen zu kompensieren. Bei AAAFx zahlen Sie bei jedem Trade eine Kommission und den Spread. Entsprechend sind die Spreads bei AAAFx sehr gering, was der Anbieter auch auf seiner Webseite betont.

Spreads ausgewählter Devisenpaare von AAAFx

Spreads ausgewählter Devisenpaare vom 30.08.2018, angezeigt auf der Webseite von AAAFx. Bildquelle: aaafx.com

Für die Devisenpaare mit einem hohen Handelsvolumen hat der Anbieter logischerweise die niedrigsten Spreads zu bieten. Sie können EUR/USD bereits ab 0,0 Pips handeln. Andere Währungspaare wie USD/JPY, AUD/USD oder EUR/GBP sind ebenfalls unter 0,5 Pips zu handeln. Bei den Minors und Exoten kann AAAFx ebenfalls mit geringen Spreads überzeugen. Beispielsweise liegt der durchschnittliche Spread für EUR/NZD bei 2,5 Pips und für USD/SEK bei 12 Pips.

Der Handel mit CFDs auf andere Basiswerte ist ebenfalls mit engen Spreads verbunden. Die meisten Indizes liegen im niedrigen einstelligen Pip-Bereich und auch der Handel mit den Rohstoffen ist vergleichsweise günstig. Etwas teurer wird es hingegen bei den Kryptowährungen.

Darüber hinaus müssen Sie noch für jeden Trade eine Kommission entrichten. Die Kommission bei AAAFx liegt für das Forex-Trading bei 9 Euro pro Lot und für den CFD-Handel bei 0,7 Euro pro Kontrakt. Im Online-Broker-Vergleich finden sich einige Anbieter mit etwas geringeren Kommissionsgebühren, so dass AAAFx bei den Gesamtkosten etwas von seinem Vorsprung einbüßt. Dennoch gehört der griechische Anbieter in puncto Trading-Gebühren zur Spitzenklasse.

Swap-/ Rollover-Gebühren bei AAAFx

Zu den normalen Trading-Gebühren kommen für den Über-Nacht-Handel noch Finanzierungskosten hinzu, die sogenannten Swap- oder Rollover-Gebühren. Da es sich um hebelfinanzierte Produkte handelt, berechnen alle Online-Broker diese Finanzierungskosten. Die Höhe der Gebühren ist derweil von den Basiswerten bzw. bei Devisen von den Zinsunterschieden der Währungen abhängig. Ihnen können bei Long- und Short-Positionen sowohl Kosten entstehen als auch Zinsen gutgeschrieben werden. Die Swap-Rate können Sie der Trading-Plattform oder der Webseite von AAAFx entnehmen.

Die Inaktivitätsgebühr bei AAAFx

Wenn Sie handeln, verdienen die Online-Broker also Geld. Stellen Sie das Trading hingegen ein, fallen auch keine Gebühren an – zumindest nicht sofort. Nach einer vom Online-Broker gesetzten Frist wird Ihr Konto als inaktiv eingestuft. Bei derlei Konten werden grundsätzlich Gebühren erhoben.

Bei AAAFx bleiben Ihnen nur drei Monate, bis Ihr Konto den Status „inaktiv“ erhält. Wenn Sie länger als 90 Tage keine Positionen geöffnet oder geschlossen, keinen Auftrag platziert oder keine Einzahlung vorgenommen haben, erfolgt die Umstellung. Daraufhin fallen monatliche Gebühren an. Wollen Sie diese Kosten umgehen, hilft nur eine Auszahlung. Ein inaktives Konto ohne Guthaben wird jedoch als ruhender Account eingestuft. Wollen Sie daraufhin wieder mit dem Trading beginnen, müssen Sie sich vorher an den Kundenservice wenden, der das Trading-Konto wieder freischaltet.

Die Kontoeröffnung bei AAAFx

Online-Broker sind keine richtigen Online-Broker, wenn Sie keine vollständige Anmeldung über das Internet bereitstellen würden. Es gibt zwar auch einige Vertreter, die die Eröffnung des Kontos mit Dokumentenübersendung und Unterschrift verlangen. Die meisten Anbieter ermöglichen jedoch eine digitale Kontoeröffnung. Bei AAAFx ist die Registrierung in wenigen Minuten über das Online-Formular erledigt. Schritt für Schritt gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

Schritt 1: Kontaktinformationen zur Kontoerstellung

Um mit der Kontoeröffnung bei AAAFx zu beginnen, müssen Sie auf den Button „JETZT BEITRETEN“ oben rechts auf der Webseite des Anbieters klicken. Hier kommen Sie zum Online-Formular für die Kontoeröffnung.

Schritt eins des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei AAAFx

Das erste Formular fordert zwar wenig Informationen ein, übermittelt mit den rechtlichen Dokumenten aber einigen Lesestoff. Bildquelle: aaafx.com

Zunächst müssen Sie nur Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse angeben. An diese Adresse wird eine Bestätigungs-Mail gesendet. Um Ihr Konto freizuschalten, klicken Sie auf den entsprechenden Link in der Mail. Daraufhin können Sie die Anmeldung bei AAAFx fortsetzen.

Schritt 2: Persönliche Angaben und Kontodetails

Nun geht es daran, Ihre persönlichen Daten zu vervollständigen und Ihre Adresse anzugeben. Darüber hinaus müssen Sie die Einstellungen zu Ihrem neuen Konto vornehmen. Hier geht es darum, welche Trading-Plattform Sie verwenden und ob Sie Ihr Konto mit ZuluTrade verknüpfen möchten. Auch die Kontowährung können Sie hier auswählen (USD, EUR, GBP, JPY, AUD, CHF, BGN).

Schritt 3: finanzielle Situation und Trading-Erfahrung

Um das Live-Konto bei AAAFx zu eröffnen, müssen Sie nur noch Ihre finanzielle Situation und Ihre Trading-Erfahrung darlegen. Der Anbieter ist aufgrund der EU-Richtlinien dazu verpflichtet, diese Angaben anzufordern. Das dient dem Schutz vor Betrug und Geldwäsche. Darüber hinaus erfährt der Anbieter, ob Sie für den riskanten Handel mit CFDs und Forex geeignet sind.

Zu guter Letzt müssen Sie nur noch Ihre Dokumente in Form eines Ausweises und einer Versorgerrechnung zur Adressbestätigung hochladen bzw. an die E-Mail des Kundenservice (support@aaafx.com) senden.

Hinweis:

AAAFx verlangt zur Bestätigung der Identität normalerweise eine Einzahlung. Nach Angaben des Kundenservices ist aber auch eine Aktivierung ohne Einzahlung möglich. Da Sie keine Auszahlungen vornehmen können, bevor der Online-Broker Ihre Identität als verifiziert erklärt, sollten Sie vorher auch keine Einzahlungen vornehmen.

Das Demokonto bei AAAFx

In der Regel haben Online-Broker Demokonten in ihrem Leistungsspektrum. Die Konten sind sowohl bei Anfängern als auch Profis sehr beliebt. Während Einsteiger über das Demokonto den Anbieter, die Trading-Plattform und die Finanzmärkte ausprobieren können, liefert es für professionelle Trader strategische Vorteile. In völlig risikoloser Umgebung können erste Schritte unternommen oder neue Strategien getestet werden. Dabei bilden Demokonten die reale Kursentwicklung ab, so dass entsprechend valide Ergebnisse entstehen.

Eröffnung des Demokontos bei AAAFx

AAAFx hat selbstverständlich auch ein Demokonto im Angebot. Mit einem Klick auf den Button „DEMO-KONTO ERÖFFNEN“ kommen Sie zum Anmeldeformular. Folgende Daten müssen Sie eingeben, bevor Sie mit dem simulierten Handel beginnen können:

  • E-Mail-Adresse
  • Name
  • Land
  • Telefonnummer

Online-Formular zur Anmeldung eines Demokontos bei AAAFx

Die Anmeldung für das Demokonto bei AAAFx nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Bildquelle: aaafx.com

Um das Demokonto zu eröffnen, müssen Sie vor der Bestätigung noch den Captcha-Code eingeben, der Ihnen bei der Anmeldung angezeigt wird. Daraufhin können Sie die Trading-Plattform MetaTrader 4 auf der Webseite von AAAFx herunterladen. Im MetaTrader müssen Sie die Erstellung des Demokontos abschließen.

Dafür wählen Sie als Kontotyp „Neues Demokonto“ und klicken auf „Weiter“. Dann müssen Sie folgende Informationen eingeben:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Kontowährung (USD, EUR, JPY)
  • Einlage (3.000 bis 5.000.000 Einheiten der Kontowährung)
  • Hebel (maximal: 100:1, minimal: 10:1)

Für den Login werden Ihnen dann die Kontonummer und Ihr Passwort angezeigt. Der Handel kann beginnen.

Einschränkungen beim Demokonto von AAAFx

Beim Handelsangebot und dem verfügbaren Kapital müssen Sie keine Einschränkungen hinnehmen. Sie können im Demokonto auf alle Finanzinstrumente zugreifen, die AAAFx auch im Live-Konto anbietet. Für den Handel stehen Ihnen bis zu fünf Millionen Euro zur Verfügung, so dass hier ebenfalls nicht von einer Einschränkung die Rede sein kann. Anders sieht es bei den Trading-Plattformen aus. Sie können nur den MetaTrader 4 nutzen. Dafür ist die Laufzeit des Demokontos bei AAAFx nicht begrenzt. Allerdings wird es geschlossen, wenn Sie 20 Tage lang keine Trades durchgeführt oder offene Positionen haben.

Hinweis:

Um die Plattform ZuluTrade zu testen, müssen Sie auf den Link „ZuluTrade Demokonto“ oben im Anmeldeformular für das Demokonto bei AAAFx klicken und das Anmeldeformular, zu dem Sie weitergeleitet werden, ausfüllen.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es bei AAAFx?

Einige Online-Broker verzichten auf die Bereitstellung vieler Zahlungsmöglichkeiten. Die meisten Anbieter haben jedoch mehrere Finanzdienstleister zusätzlich als Partner. Dadurch können die Kunden häufig ihre präferierte Zahlungsmethode nutzen. Bei AAAFx verhält es sich ähnlich. Hier haben Sie mit insgesamt 13 Einzahlungsmöglichkeiten gleich eine sehr große Auswahl:

Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, UnionPay)
  • Giropay
  • SOFORT Überweisung
  • EPS
  • Teleingreso
  • iDeal
  • Przelewy24
  • QIWI
  • Skrill
  • Neteller
  • Bitcoin

Neben den klassischen Zahlungsmethoden Banküberweisung und Kreditkarte stehen Ihnen mehrere Online-Zahlungsdienstleister und eWallets zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie auch mit der Kryptowährung Bitcoin zahlen. Bei der Auswahl der Methode sollten Sie aber nicht nur auf die Zeit achten – Überweisungen mit Kreditkarte und mit Neteller sind bei AAAFx am schnellsten auf Ihrem Trading-Konto gutgeschrieben –, die Gebühren für die Zahlungsmethoden sollten Sie ebenfalls im Auge behalten.

Übersicht der Zahlungsmethoden und Gebühren bei AAAFx

Kosten für die Einzahlungen über Finanzdienstleister gibt AAAFx an die Kunden weiter. Bildquelle: aaafx.com

Dabei hängen die Gebühren für die Banküberweisung von der erhobenen Provision der Bank ab. Überweisen Sie auf das Konto von AAAFx bei der deutschen Wirecard Bank, entstehen für eine innerdeutsche Überweisung in der Regel keine Kosten. Führen Sie Ihr Trading-Konto bei AAAFx nicht in Euro, entstehen jedoch Umrechnungsgebühren.

Die Gebühren für die weiteren Zahlungsmethoden bewegen sich im Rahmen von 2,20 bis 5,90 Prozent. Das ist leider nicht besonders kundenfreundlich. Viele Online-Broker verzichten gänzlich auf eine Einzahlungsgebühr und übernehmen die entstehenden Kosten selbst. Dafür hat AAAFx hingegen sehr günstige Trading-Konditionen zu bieten.

Die Mindesteinzahlung bei AAAFx beträgt 250 Euro. Bei einem maximalen Hebel von 30:1 erlaubt diese Menge noch einen sinnvollen Handel. Darüber hinaus ist die Summe auch nicht hoch genug, um interessierte Kleinanleger zu verschrecken.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten gibt es bei AAAFx?

Bei den Auszahlungsmethoden haben Sie ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. Das Geld wird allerdings zunächst mit den Zahlungsmethoden übermittelt, die auch für die Einzahlung genutzt wurden. Übersteigen die Auszahlungen die Einzahlungen, wird der restliche Betrag per Banküberweisung ausgezahlt. Ein Übertrag per Bitcoin ist nicht möglich. Sie können somit auf folgende Auszahlungsmöglichkeiten bei AAAFx zurückgreifen:

Auszahlungsmöglichkeiten:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, UnionPay)
  • EPS
  • Teleingreso
  • iDeal
  • Przelewy24
  • QIWI
  • Skrill
  • Neteller

Gibt es Auszahlungsgebühren bei AAAFx?

Viele Online-Broker haben die Auszahlungsgebühren bereits abgeschafft. Bei einigen Anbietern kommen jedoch Kosten auf Sie zu, wenn Sie Ihr Geld zurückerhalten möchten. AAAFx gehört leider zu diesen Anbietern. Für jede Auszahlung wird eine pauschale Gebühr von 25 Euro erhoben. Zunächst wirkt es sich bereits negativ im Online-Broker-Vergleich aus, überhaupt Auszahlungsgebühren zu verlangen. Dass die Gebühren bei AAAFx so hoch sind, ist vor allem für Trader mit kleinem Investitionskapital doppelt ungünstig. Erst eine Auszahlung von höheren Beträgen ist nämlich sinnvoll. Insgesamt betrachtet ist der Online-Broker aus Griechenland damit nicht mehr ganz so günstig, weil die Zahlungsgebühren die niedrigen Trading-Kosten konterkarieren.

Die Trading-Plattform von AAAFx

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Konto mit ZuluTrade zu verknüpfen. Dazu wählen Sie die entsprechende Option bei der Kontoeröffnung. Sie erhalten die Daten zum Einloggen per E-Mail von AAAFx zugesendet. Haben Sie bei der Anmeldung die Option nicht gesetzt, können Sie sich auch nachträglich unter der E-Mail-Adresse support@aaafx.com an den Kundenservice wenden und einen Zugang anfordern.

Social-Trading mit ZuluTrade

Mit ZuluTrade können Sie einem Netzwerk aus Tradern aus der ganzen Welt beitreten. Mit der Plattform ist es möglich, Handelssignale zu erhalten und die Trades der Profis zu kopieren. Dies ist automatisierbar, so dass sich Ihr Aufwand deutlich verringert. Aufgrund des sozialen Netzwerks aus Tradern, das bei ZuluTrade geschaffen wurde, wird dieser Handel auch als Social-Trading bezeichnet. Der Handel findet daraufhin über die Web-Plattform ZTP oder den MetaTrader 4 vom Entwickler MetaQuotes Software Corp. statt.

Die Trading-Plattformen bei AAAFx im Vergleich

Welche Oberfläche Sie für den Handel nutzen, bleibt letztendlich Geschmackssache. Verschiedene Kriterien sollten bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden:

 

MetaTrader 4

ZTP

Oberfläche Desktop-Version Webbasiert
Finanzprodukte Alle (Forex & CFDs) Alle (Forex & CFDs)
Automatischer Handel Ja, mit Expert Advisors Ja, mit EAs und ZuluScripts
Erstellung eigener Algorithmen Ja Ja
Individualisierbarkeit Hoch Mittel

Tabelle 2: wesentliche Merkmale der Trading-Plattformen von AAAFx

Wollen Sie mit einer installierten Trading-Plattform handeln, müssen Sie sich für den MetaTrader 4 entscheiden. Im Vergleich zur webbasierten Handelssoftware bietet eine Desktop-Version mehr Stabilität und unter Umständen auch eine schnellere Abwicklung. Dagegen können Sie mit dem Web-Trader von AAAFx ohne Installation direkt im Browser handeln. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie verschiedene Rechner für das Trading nutzen.

Darüber hinaus bieten beide Trading-Plattformen von AAAFx selbstverständlich alle Währungen und CFDs, die der Broker im Repertoire hat. Auch der automatisierte Handel ist in beiden Varianten möglich. Dafür können Sie auf Expert Advisors (EAs) und Algorithmen zurückgreifen. Zusätzlich ist über ZTP der algorithmische Handel über ZuluScripts möglich. Bei der Individualisierbarkeit hat hingegen der MetaTrader 4 etwas die Nase vorne, da Sie hier mehr Einstellungen vornehmen können, um die Oberfläche Ihren Ansprüchen anzupassen.

Welche Indikatoren sind nutzbar?

Bei der Technischen Analyse ist der MetaTrader 4 ebenfalls leicht im Vorteil. Es sind mehr Charttypen verfügbar, auch wenn ZTP mit Candlestick-, Linien- und Balkencharts die beliebtesten von ihnen ebenfalls unterstützt. Auch bei den Zeichenwerkzeugen bietet der MetaTrader mit zahlreichen Funktionen wie Kanälen, Formen, Gann-Tools Fibonacci-Retracements etc. etwas mehr.

Bei den Indikatoren übertrifft ZTP jedoch die 30 standardmäßig im MetaTrader 4 enthaltene Anzahl. In beiden Plattformen können Sie aber auf die wichtigsten Indikatoren zurückgreifen. Das Repertoire erstreckt sich von Trend- und Bill-Williams-Indikatoren über Oszillatoren bis hin zu Volatilitätsanzeigen. Zusätzlich bietet der MetaTrader 4 die Möglichkeit, neue Indikatoren über Plug-Ins und Erweiterungen in der Software zu integrieren. Damit kann sich die Trading-Plattform aus dem Hause MetaQuotes Software Corp. im Vergleich durchsetzen.

Sie erhalten aber mit beiden Trading-Plattformen von AAAFx eine gute Oberfläche für das Trading. Der MetaTrader 4 genügt dabei jedoch etwas höheren Ansprüchen, da mehr Funktionen integriert sind. Zudem ist die Software vielen Tradern bereits bekannt, so dass ein Umstieg auf eine neue Handelsplattform nicht zwingend nötig ist.

Der Handel mit dem Smartphone bei AAAFx

Der mobile Handel spielt mittlerweile eine große Rolle. Auch die Online-Broker haben das Potenzial von Trading-Apps bereits erkannt und bieten daher immer eine eigene Trading-Plattform oder eine Unterstützung des mobilen MetaTrader an. Bei AAAFx haben Sie auch beim mobilen Handel eine Wahl zu treffen: Darf es die AAAFx- oder die MetaTrader-4-App sein? So haben Sie unterwegs Ihr Portfolio immer im Blick, können auch im Café oder in der Bahn Kurse überprüfen und Positionen schließen.

Vergleich der Trading-Apps von AAAFx

Für den mobilen MetaTrader verwenden Sie die Zugangsdaten, die Sie auch für die Desktop-Version nutzen. Den Login in der AAAFx-App bewerkstelligen Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem dazugehörigen Passwort Ihres AAAFx-Kontos.

In beiden Apps sind natürlich alle nötigen Handelsfunktionen enthalten. Sie können auf alle Finanzinstrumente zugreifen, die auch beim Handel für den PC angeboten werden. Die Kursverläufe können Sie sich ebenfalls anzeigen lassen, um optimale Ein- und Ausstiegspunkte zu finden. Die Funktionen sind im Vergleich zu den PC-Versionen logischerweise deutlich eingeschränkt. Dennoch ist mit beiden Apps der mobile Handel problemlos möglich. Die fehlenden Funktionen machen die Handhabung dabei umso einfacher und erlauben einen schnellen Handel schon nach sehr kurzer Eingewöhnungszeit.

Während Sie mit der Meta-Trader-App zwar vollständige Kontrolle über die Trades haben, können Sie keine verwaltungstechnischen Aufgaben ausführen. Um auch mit dem Smartphone oder Tablet Einzahlungen zu tätigen oder Dokumente hochzuladen, müssen Sie auf die AAAFx-App zurückgreifen.

Die Handelsumgebung der AAAFx-App macht durch den schlichten Aufbau und das dunkle Design einen ansprechenden Eindruck. Alle Funktionen sind mit wenigen Handgriffen ausgeführt. Wenn Sie doch einmal Fragen haben, können Sie direkt über die App einen Live-Chat mit dem Kundenservice starten. Ein weiterer Vorteil der AAAFx-App ist der integrierte Wirtschaftskalender. Dieser versorgt Sie mit Informationen über die wichtigsten kommenden Finanzereignisse.

Im Großen und Ganzen bietet die App von AAAFx mehr Funktionsvielfalt. Die Bedienbarkeit ist bei beiden in etwa gleich, so dass es für Neulinge keine große Rolle spielt, welche App verwendet wird. Die MetaTrader-4-App wirkt jedoch etwas aufgeräumter, muss aber auf einige Kontofunktionen verzichten.

Gibt es eine Android/iOS/Windows-Phone-Version?

Sie erhalten die AAAFx- und die Meta-Trader-4-App kostenlos im App Store von Apple und im Play Store von Google. Die von AAAFx unterstützten Apps gibt es aber nur für für iOS- und Android-Betriebssysteme. Eine Version für Windows-Phone ist nicht erhältlich.

Gibt es einen Bonus bei AAAFx?

Die europäischen Finanzaufsichtsbehörden haben zum Schutz der Kunden Neukundenboni verboten, die als Bedingung den Umsatz hoher Handelsvolumina erforderten. Damit haben sich so gut wie alle Online-Broker von Einzahlungsboni für Neukunden verabschiedet. Andere Boni gibt es bei einigen Anbietern aber immer noch zu holen. Beispielsweise gehören hierzu Cashback-Aktionen und Programme zur Freundschaftswerbung.

Bei AAAFx können Sie an ebensolch einem Programm teilnehmen. Wenn Sie einen Freund oder Bekannten AAAFx weiterempfehlen möchten, erhalten bei erfolgreicher Vermittlung sowohl Sie als auch die geworbene Person einen Bonus in Höhe von 90 Euro. Dafür müssen Sie über einen aktiven Account bei dem griechischen Anbieter verfügen und können daraufhin die Person einladen.

Bonusbedingungen

Das Geld wird den Handelskonten gutgeschrieben, wenn das Konto der geworbenen Person aktiviert wurde. Verfügbar ist es allerdings erst, wenn der neue Kunde Trades mit einem Handelsvolumen von fünf Lots gehandelt hat. Dafür wird von AAAFx eine Frist von 45 Tagen gesetzt. Für Daytrader ist diese Bedingung bestimmt leicht zu erfüllen, aber auch fleißige Trader mit geringem Kapitaleinsatz können den Bonus fristgerecht freischalten. Wer hingegen nur gelegentlich einen Trade mit geringer Größe ausführt, wird den Bonus verstreichen lassen müssen.

Support und Kundenservice bei AAAFx

Zu einem guten Finanzdienstleister gehört auch ein guter Kundenservice. Das gilt auch für Online-Broker, so dass die besten Anbieter in unserem Online-Broker-Vergleich hier eine gute Figur abgeben müssen. Dazu zählen neben der Bereitstellung der gängigen Kontaktmöglichkeiten auch ein mehrsprachiger Support und keine Kosten. Ihnen stehen folgende Wege zur Verfügung, den Kundenservice von AAAFx zu erreichen:

  • Live-Chat
  • Telefon: (+30) 213-0176-380
  • E-Mail: support@aaafx.com
  • Adresse: Triple A Experts SA
    Akti Kondyli Str. 14
    18545 Piraeus
    Griechenland

Sie müssen auf einige wenige Kontaktmöglichkeiten verzichten. Ein Kontaktformular ist ebenso wenig vorhanden wie eine Faxnummer. Das ist aufgrund der Alternative des direkten E-Mails-Kontakts aber weniger relevant. Viel einschneidender ist das Fehlen eines Rückruf-Service. Das wirkt sich insofern aus, da es sich bei der Telefonnummer (+30) 213-0176-380 für den internationalen Support um eine griechische Rufnummer handelt. Eine deutsche Rufnummer gibt es nicht, so dass beim telefonischen Kontakt mit AAAFx internationale Gebühren anfallen.

Dafür wird der Service in elf verschiedenen Sprachen angeboten. Darunter befinden sich neben Deutsch, Englisch, Griechisch und Französisch auch Arabisch und Chinesisch. Der Kundenservice von AAAFx ist von Sonntag 22:00 Uhr bis Freitag 11:00 Uhr erreichbar. Wenn Sie die Kosten vermeiden wollen, genügt in vielen Fällen auch die Kontaktaufnahme per Live-Chat oder eben E-Mail.

AAAFx bietet somit die wichtigsten Kontaktmöglichkeiten an, stellt sich aber teilweise erneut nicht als kundenfreundlich dar, da keine kostenlose Telefonhotline angeboten wird. Zusätzlich ist der Anbieter auch auf großen Social-Media-Plattformen vertreten. Über folgende Links können Sie den griechischen Online-Broker erreichen:

  • Facebook: https://www.facebook.com/AAAFx1
  • Twitter: https://twitter.com/aaafx_
  • LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/aaafx
  • Google+: https://plus.google.com/117828253610040060218

Extras bei AAAFx

Eine große Anzahl der Online-Broker bietet neben der eigentlichen Dienstleistung des Handelszugangs zusätzliche Leistungen an. Hierzu zählen beispielsweise Aktionen wie Trading-Wettbewerbe oder auch die Bereitstellung von Software-Erweiterungen für den MetaTrader. VIP-Konten einiger Anbieter stehen zudem bei professionellen Tradern hoch im Kurs. Zum Standard gehören mittlerweile auch Lehrangebote, die es Anfängern ermöglichen, die Grundlagen zum Forex- und CFD-Handel zu erlernen.

Die Wissensvermittlung wird oft um Videos, Webinare und weiterführende Materialien für erfahrene Trader erweitert. Darüber hinaus stellen die Online-Broker häufig eine gute Informationsquelle dar. Wirtschaftsnews und Blogs versorgen Sie dabei mit den wichtigen Nachrichten zum aktuellen Marktgeschehen, Handelssignalen oder Expertenmeinungen.

Bei AAAFx müssen Sie jedoch auf jegliche Extras verzichten. Es werden weder Wirtschaftsinformationen auf der Webseite dargestellt noch erhalten Sie irgendwelche Lehrmaterialien. Für erfahrene Trader, die ihre Informationen aus anderen Quellen beziehen, mag dieser Umstand nicht weiter tragisch sein. Für Anfänger ist es jedoch für einen erfolgreichen Einstieg ins Trading-Geschehen elementar, die Grundlagen zu beherrschen. Bei den Extras zeigt AAAFx, dass sich der Anbieter komplett auf das Wesentliche konzentriert, bietet deshalb aber leider keinen zusätzlichen Mehrwert.

Fazit zu AAAFx: Forex-Broker mit wenig Umfang, aber günstigen Trading-Gebühren

Der griechische Online-Broker AAAFx konzentriert sich auf die Kernleistung des Forex-Handels. Sie haben zwar ebenfalls einige CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen zur Abwechslung, müssen sich aber mit knapp 60 Handelsinstrumenten zufriedengeben. Für das Trading können Sie zwischen den Plattformen ZTP und MetaTrader wählen. Dabei können Sie auch auf das Social-Trading-Netzwerk ZuluTrade zurückgreifen. Dadurch entdecken Sie schnell Handelsmöglichkeiten oder können die Trades anderer kopieren.

Die Handelsgebühren sind günstig, da mit besonders engen Spreads bei AAAfx gearbeitet wird. Dafür ist jedoch eine etwas höhere Kommission zu zahlen. Dass AAAFx nicht als günstigster Anbieter in unserem Online-Broker-Vergleich gilt, liegt zusätzlich an den Zahlungsgebühren. Sie zahlen jeweils für Ein- und Auszahlungen nicht unerhebliche Gebühren.

Abseits des Zugangs zu Forex und CFDs bietet AAAFx leider auch keine Extras. Mit einer Mindesteinzahlung von 250 Euro können interessierte Forex-Trader aber durchaus einen Blick auf den griechischen Anbieter wagen. Die Hürde dürfte auch für Kleinanleger nicht zu hoch sein. Als Einsteiger sollte man jedoch externe Quellen für das Erlernen des nötigen Know-hows für das Trading nutzen.

 

¹ Der Betrag wird dem Konto im Falle eines erfolgreichen Handels gutgeschrieben.

Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Risikohinweis: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Finanzprodukten ein großes Verlustrisiko birgt.
Setzen Sie sich im Vorfeld mit den AGB des jeweiligen Anbieters auseinander. Sie können ihr gesamtes Kapital verlieren!

Copyright bei Handeln.com