Blackwell Global Testbericht

Stand Juli 2018
Bewertung
Pips Ab 1,7 Pips (Standard) und ab 0,4 Pips (ECN)
Maximaler Hebel 400:1
Mindesteinzahlung 500
Kontowährungen EUROUSDGBP
Bonus Kein Bonus vorhanden
Regulierungsbehörde FCA
Lizenznummer 687576
App
Deutsche Webseite
Software MetaTrader 4
Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Produkte
Produkte Forex, CFDs
Basiswerte Devisen, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen
Zahlungsmöglichkeiten
Einzahlung
Auszahlung
Support
Telefon +442071934808
E-Mail support@blackwellglobal.de
Kontaktformular
Live-Chat
Fax Nicht vorhanden
Servicezeiten Nicht vorhanden
Adresse Blackwell Global Investments (UK) Limited
107 Cheapside London
EC2V 6DN
Großbritannien
Fehler melden

Der Finanzdienstleister Blackwell Global wurde 2010 in Neuseeland gegründet, hat seinen Hauptsitz mittlerweile aber im britischen Finanzzentrum in London. Insgesamt kümmern sich mehr als 200 Mitarbeiter in den global verteilten Büros um die Belange der Trader. Der Online-Broker hat sich hier auf den Devisenhandel spezialisiert, ermöglicht seinen Kunden aber auch den Handel mit CFDs auf verschiedene Basiswerte. Für den Handel über Blackwell Global nutzen Sie die beliebte Trading-Plattform MetaTrader 4, so dass erfahrene Trader wie gewohnt das Trading bei dem Online-Broker aufnehmen können. Aber welche zusätzlichen Anreize werden den Profis geboten? Ist der Anbieter auch für Einsteiger geeignet? Wie sieht es mit den Handelskosten aus? All das und noch mehr erfahren Sie in unserem Testbericht zu Blackwell Global.

Regulierung und Sicherheit bei Blackwell Global

Online-Broker verwalten eine große Menge Kapital. Ein großer Teil des Kapitals stammt von Privatanlegern, die die Anbieter nutzen, um Zugang zu verschiedenen Finanzmärkten zu erhalten. Dabei darf die Sicherheit offenkundig nicht vernachlässigt werden. Denn überall dort, wo es um Geld geht, sind schwarze Schafe und Betrüger nicht weit. Wer sein Geld investieren will, muss also sichergehen können, es einem seriösen Anbieter anzuvertrauen.

Bei Blackwell Global handelt es sich um einen seriösen Online-Broker. Zum einen ist der Anbieter seit 2010 am Markt vertreten. Nach der Gründung in Neuseeland hat sich das Unternehmen etabliert und konnte in den Folgejahren expandieren. Die Hauptstelle ist mittlerweile in London angesiedelt. Es gibt allerdings noch weitere Niederlassungen, unter anderem in den Ländern Australien, Zypern und Neuseeland.

Die Lizenz von Blackwell Global

Zum anderen sind für die Regulierung von Blackwell unterdessen verschiedene Aufsichtsbehörden in den entsprechenden Regionen zuständig. Für die europäischen Kunden ist hier die Lizenz von der FCA (Financial Conduct Authority) aus Großbritannien entscheidend. Die Blackwell Global Investments (UK) Limited – so der vollständige, eingetragene Name – ist unter der Nummer 687576 bei der britischen Finanzaufsicht registriert und muss die auf Sicherheit und Transparenz ausgerichteten Regeln befolgen. Die eingetragene Adresse von Blackwell Global lautet:

Blackwell Global Investments (UK) Limited
107 Cheapside
London, EC2V 6DN
Großbritannien

Damit ist der Broker vollständig reguliert und lizensiert. Die Dienstleistungen werden in vielen Ländern der Welt und Europa (mit Ausnahme von Belgien) angeboten. Aufgrund der Regulierung durch die FCA muss Blackwell Global wie alle Online-Broker einige Auflagen erfüllen, die die Sicherheit der Kundengelder erhöhen, sowie vor Betrug und Geldwäsche schützen.

Das Kapital, das der Anbieter für seine Kunden verwaltet, wird stets getrennt von den Geschäftskonten auf speziellen Bankkonten bei der Barclays Bank verwahrt. Blackwell Global kann die eingezahlten Gelder also nicht für die eigenen Geschäftsaktivitäten nutzen. Darüber hinaus sind die Kundengelder im Falle von Zahlungsschwierigkeiten seitens des Anbieters durch den FSCS (Financial Services Compensation Scheme) abgesichert. Sollte Blackwell Global insolvent werden, können Privatinvestoren bis zu 50.000 britische Pfund als Kompensationszahlungen des FSCS erhalten.

Somit ist Blackwell Global ein seriöser Online-Broker, da er über die nötigen Lizenzen und Zulassungen verfügt. Die Kontrolle und Regulierung durch die FCA stellt sicher, dass Sie mit dem Anbieter eine sichere Geschäftsbeziehung eingehen können.

Hinweis:

Blackwell Global war seit 2011 im Besitz einer Lizenz von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde (CySEC). Anfang 2018 hat man sich dazu entschieden, diese freiwillig abzugeben und sich auf die Lizenzierung durch die FCA sowie den Handel von London aus zu konzentrieren. Die Lizenz mit der Nummer 159/11 ist aber immer noch einsehbar. Die Niederlassung in Limassol (Zypern) bleibt zudem als Support Office bestehen.

Handelsangebot und Handelsmöglichkeiten bei Blackwell Global

Bei dem Online-Broker handelt es sich also um einen vertrauenswürdigen Partner für das Trading. Kann aber auch das Handelsangebot überzeugen? Nur eine große Auswahl an verschiedenen Währungspaaren und Basiswerten kann viele potentielle Kunden für sich gewinnen. Auf der anderen Seite bringt eine Spezialisierung auf weniger Handelsinstrumente auch Vorteile mit sich, wie beispielsweise eine bessere Optimierung und Übersichtlichkeit. Hier müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie das Handelsangebot von Blackwell Global anspricht. Der Online-Broker aus London hat folgende Handelsinstrumente zur Auswahl:

  • Forex
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Kryptowährungen

Wie bereits erwähnt, hat sich der Anbieter auf den Devisenhandel spezialisiert. Daher gibt es auch nur wenige andere Asset-Klassen, die Sie handeln können. Mit Rohstoffen, Indizes und Kryptowährungen stellt sich der Handelstag bei Blackwell Global aber immer als abwechslungsreich dar. Im Folgenden sehen wir uns die einzelnen Produktgruppen etwas näher an.

Handelsangebot: Forex bei Blackwell Global

Das Gros der Handelsinstrumente bei Blackwell Global setzt sich aus den Währungspaaren zusammen. Sie können über den Online-Broker auf insgesamt 49 verschiedene Kombinationen spekulieren. Damit stehen Ihnen ausreichend Handelsmöglichkeiten auf dem Devisenmarkt zur Verfügung, auch wenn einige Anbieter noch mehr Paare für den Handel bereithalten. Sie haben in jedem Fall Zugriff auf alle wichtigen Majors wie EUR/USD, GBP/USD oder USD/JPY und zahlreiche Minors mit exotischen Währungen wie TRY, SEK oder ZAR.

Handelsangebot: Rohstoffe bei Blackwell Global

Wenn Sie Abwechslung vom Devisenmarkt suchen, finden Sie eventuell in der Rohstoffsektion von Blackwell Global die passenden Basiswerte. Der Online-Broker aus London ermöglicht den Handel mit Edelmetallen. Sie können allerdings nur auf die Spot-Preise von Gold und Silber spekulieren. Diese werden bei Blackwell Global, wie auf den Finanzmärkten üblich, gegen USD gehandelt. Andere Edelmetalle oder Lebensmittel fehlen jedoch im Handelsangebot. Dafür können Sie aber CFDs auf US- und UK-Öl kaufen und verkaufen.

Handelsangebot: Indizes bei Blackwell Global

Indizes spiegeln die Aktienentwicklung ausgewählter Unternehmen in Ländern oder Regionen wider. Sie können bei Blackwell Global auf die Entwicklung von verschiedenen bekannten Indizes spekulieren. Beispielsweise steht Ihnen der DAX, der Dow Jones oder der Nikkei zur Verfügung. Insgesamt stehen zwölf CFDs wichtiger Wirtschaftsräumen für den Handel bereit.

Handelsangebot: Kryptowährungen bei Blackwell Global

Kryptowährungen haben in den Jahren 2016 und 2017 enorm an Aufmerksamkeit gewonnen. Nicht nur in der Finanzwelt wurde mehr und mehr über die digitalen Währungen diskutiert, auch zahllose Medien, deren Kernkompetenz nicht die Finanzbranche ist, sind ob der rasanten Preisanstiege dem Hype verfallen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass auch viele Online-Broker den Handel mit Kryptowährungen erlauben. Bei Blackwell Global haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, CFDs auf Kryptowährungen zu handeln.

Dadurch haben Sie den Vorteil, auf die Preisentwicklung von Bitcoin und Co. spekulieren zu können, ohne in den Besitz der Kryptowährungen zu kommen. Sie brauchen kein spezielles Wallet und können zudem sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren. Bei Blackwell Global gibt es 15 Handelsmöglichkeiten für Kryptowährungen, die sich folgendermaßen darstellen:

  • BTC/USD (Bitcoin / US-Dollar)
  • BTC/EUR (Bitcoin / Euro)
  • BTC/GBP (Bitcoin / Britische Pfund)
  • DSH/BTC (Dash / Bitcoin)
  • DSH/USD (Dash / US-Dollar)
  • EMC/USD (Emercoin / US Dollar)
  • ETH/USD (Ethereum / US Dollar)
  • ETH/BTC (Ethereum / Bitcoin)
  • ETH/EUR (Ethereum / Euro)
  • LTC/USD (Litecoin / US Dollar)
  • LTC/BTC (Litecoin / Bitcoin)
  • LTC/EUR (Litecoin / Euro)
  • XRP/USD (Ripple / US Dollar)
  • XRP/EUR (Ripple / Euro)
  • XMR/BTC (Monero / Bitcoin)

Bei den Kryptowährungen bietet der Online-Broker eine große Auswahl an Trading-Paaren. Die meisten Anbieter, die die digitalen Währungen im Repertoire haben, konzentrieren sich häufig auf wenige Paare und auch weniger Auswahl bei den „Coins“.

Zusammenfassend betrachtet bietet Blackwell Global damit ein recht kleines Handelsangebot. Wenn Sie sich auf das Forex-Trading konzentrieren, sind Sie mit dem Anbieter aber dennoch gut beraten, da hier ein ordentliches Angebot vorhanden ist. Auch die Anzahl der Krypto-Paare ist überzeugend, allerdings haben Sie nur wenige weitere Möglichkeiten mit den Rohstoffen und Indizes. Während Anfänger mit dieser Auswahl durchaus zufrieden sein können, ist für viele professionelle Trader das Angebot eventuell zu klein.

Der Hebel bei Blackwell Global

Beim CFD- und Forex-Trading handelt es sich um hebelfinanzierte Handelsinstrumente. Das bedeutet, dass Sie nur einen geringen Teil des Handelsvolumens als Sicherheitsleistung (Margin) auf Ihrem Konto zur Verfügung haben müssen. Der Anbieter finanziert Ihnen die Position. Die Höhe der Sicherheitsleistung ist dabei abhängig von der Höhe des Hebels, die der Online-Broker anbietet. Bei einem höheren Hebel sinkt die notwendige Margin. Sie können mit einem hohen Hebel also große Handelsvolumina stemmen und schneller von kleinen Kursveränderungen profitieren.

Dank des Hebels sind die möglichen Gewinne deutlich höher. Allerdings betrifft dies auch die möglichen Verluste, was den Forex- und CFD-Handel so risikoreich macht. Die maximale Hebelhöhe bei Blackwell Global hängt derweil von der Kontoart ab, die Sie nutzen. Für die verschiedenen Kontoarten verlangt der Anbieter derweil unterschiedliche Nettoeinzahlungen oder bestimmte monatliche Handelsvolumina.

Kontotyp

Standard

Vieltrader

Institutionell

VIP

Maximaler Hebel

400:1 400:1 300:1 200:1

Mindesteinzahlung

500 USD oder EUR 3.000 USD oder EUR 15.000 USD oder EUR 50.000 USD oder EUR

Oder monatliches Handelsvolumen

0 bis 20 Lots 21 bis 60 Lots 61 bis 250 Lots Mehr als 250 Lots

Tabelle 1: Maximaler Hebel und Anforderungen der verschiedenen Kontoarten bei Blackwell Global

Darüber hinaus wird die Höhe des Hebels durch Ihre Angaben bei der Kontoeröffnung beeinflusst. Je mehr Erfahrung und Wissen Sie über das Trading mit CFDs und Devisen haben, desto höher ist auch der verfügbare Hebel. Die maximale Hebelwirkung bei Blackwell Global liegt aber bei 400:1. Haben Sie also 1.000 Euro auf Ihrem Handelskonto, können Sie bei Nutzung des maximalen Hebels theoretisch Handelspositionen mit dem Volumen von 400.000 Euro besitzen.

Damit ist der Hebel sehr hoch und Sie haben auch bei geringem Kapitaleinsatz die Möglichkeit, große Gewinne zu erzielen. Allerdings ist das Verlustrisiko dadurch ebenfalls deutlich höher als bei einem niedrigeren Hebel.

Verlustabsicherung bei Blackwell Global

Daher sind Maßnahmen zur Verlustabsicherung sehr willkommen. Bei Blackwell Global erwarten Sie die branchenüblichen Instrumente wie Stop-Loss-Order, Margin Call und Stop-Out. Mit der Stop-Loss-Order setzen Sie ein Kursziel, der den maximalen Verlust einer Position festlegt. Der Margin Call wird ausgelöst, wenn Ihr Handelskonto nicht mehr über eine ausreichende Sicherheitsleistung verfügt. Wenn Sie nur noch über 80 Prozent der nötigen Sicherheitsleistung verfügen, werden Sie aufgefordert, zusätzliches Kapital einzuzahlen oder aber offene Positionen zu schließen. Dies wird auch als Margin Call bezeichnet.

Laufen Ihre Positionen weiter ins Negative, wird bei einem Margin Level von 50 Prozent das Stop-Out ausgelöst und Ihre offenen Positionen werden automatisch geschlossen, damit weitere Verluste vermieden werden.

Forex-Trading bei Blackwell Global – so funktioniert es

Für den Handel bei Blackwell Global wird der MetaTrader 4 verwendet. Positionen können Sie wie folgt öffnen:

  1. Wählen Sie aus der Marktübersicht das gewünschte Währungspaar aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Währungspaar und wählen Sie „Neue Order“ aus.
  3. In der nun offenen Ordermaske können Sie entweder eine Market Order oder eine Pending Order erstellen.
  4. Stellen Sie das Handelsvolumen in Form der Lotgröße ein. Bei Blackwell Global können Sie ab 0,01 Lot handeln.
  5. Stellen Sie die notwendigen bzw. gewünschten Kursziele ein.
  6. Für eine Short-Position einer Market Order klicken Sie auf „Sell by Market“; für eine Long-Position entsprechend auf „Buy by Market“. Bei einer Pending Order senden Sie den Auftrag mit „Order platzieren“ ab.

Der MetaTrader 4 zeigt Ihnen in einer Liste am unteren Rand die offenen Positionen an. Hier können Sie die Entwicklung verfolgen und, wenn nötig, handeln. Sie können die Kursziele nachträglich ändern, einen Trailing Stop einrichten oder die Position bzw. Teile der Position schließen.

Kosten und Konditionen für den Handel bei Blackwell Global

Beim Forex- und CFD-Trading geht es um kurzfristige Spekulationen, bei denen man aus geringen Kursveränderungen Gewinne erzielt. Damit ein ordentlicher Gewinn herausspringen kann, müssen nicht nur die Vorhersagen stimmen, sondern die Gebühren sollten möglichst gering sein. Ansonsten wird die Rendite deutlich geschmälert. Für einen guten und kundenfreundlichen Online-Broker ist daher eine günstige Gebührenstruktur wichtig.

Für den Devisen- und CFD-Handel fallen grundsätzlich die drei Gebührenarten Spread, Kommission und Swap an. Der Spread und die Kommission sind die einmaligen Kosten, die Ihnen für den Kauf bzw. Verkauf von Währungspaaren und CFDs entstehen. Der Spread beschreibt dabei die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs und wird vom Online-Broker mit einem Aufschlag belegt. Die Kommission ist abhängig vom Handelsvolumen und wird nicht von allen Online-Brokern erhoben.

Spreads und Kommissionen bei Blackwell Global

Bei Blackwell Global werden bei einem Standard-Konto nur Spreads erhoben, bei einem ECN-Konto hingegen auch Kommissionen. Die Spreads im Standard-Konto sind dementsprechend höher als beim ECN-Konto. Die Gebühren für den Handel auf dem Devisenmarkt sehen bei dem Online-Broker wie folgt aus:

Währungspaar

Spread Standard (in Pips)

Spread ECN (in Pips)

EUR/USD Ab 1,7 Ab 0,4
GBP/USD Ab 2,1 Ab 1,5
USD/CAD Ab 3,1 Ab 1,8
USD/JPY Ab 2,1 Ab 0,4
AUD/CAD Ab 4,5 Ab 2
USD/SGD Ab 7,5 Ab 2,7

Tabelle 2: Spreads ausgewählter Devisenpaare bei Blackwell Global

Nutzen Sie das ECN-Konto, können Sie günstigere Konditionen erhalten. Zusätzlich zum Spread müssen Sie jedoch eine Kommission für jeden Trade zahlen. Die Kommission beträgt 15 US-Dollar pro Lot, wird anteilig berechnet und bei Ausführung der Order erhoben.

Insgesamt befinden sich die Gebühren für die einzelnen Trades damit im Mittelfeld unseres Vergleichs der Online-Broker. Die Spreads im Standard-Konto sind auch für die Majors etwas höher als bei den günstigsten Brokern. Für Investoren, die viele und große Trades durchführen, sind die deutlich günstigeren Spreads des ECN-Kontos daher eine gute Wahl.

Für die anderen Basiswerte werden ebenfalls Gebühren erhoben, die etwas über denen der günstigsten Anbieter liegen. Teilweise ist der Handel mit Kryptowährungen bei Blackwell Global dafür etwas günstiger als bei der Konkurrenz.

Swaps bei Blackwell Global

Swaps, die auch als Rollover-Gebühren bekannt sind, werden ebenfalls von allen Online-Brokern als Gebühren für die Finanzierung über Nacht bzw. das handelsfreie Wochenende erhoben. Die Höhe des Swaps ist abhängig von der Positionsart (long oder short) und den Zinsunterschieden der Währungen. Sie können je nach Position Zinszahlungen erhalten oder Gebühren zahlen. Häufig erhalten Sie für Short-Positionen Zinsen gutgeschrieben, aber das ist nicht immer der Fall.

Die Inaktivitätsgebühr bei Blackwell Global

Kontoeröffnung und -führung bei Online-Brokern sind grundsätzlich kostenfrei, weil die Anbieter über die Trading-Gebühren Ihre Kosten decken. Bleibt der Trader hingegen inaktiv, werden üblicherweise nach einem bestimmten Zeitraum monatliche Gebühren fällig. Blackwell Global setzt den Status von Konten auf inaktiv, die in den letzten zwölf Monaten keine offenen Positionen aufgewiesen haben. Damit bewegt sich der Anbieter in der branchenüblichen Frist.

Ist Ihr Handelskonto inaktiv, versucht der Broker Kontakt mit Ihnen aufzunehmen und Sie darauf hinzuweisen. Bleibt die Kontaktaufnahme erfolglos oder Sie bleiben inaktiv, werden monatliche Gebühren in Höhe von 25 Euro fällig. Führen Sie Ihr Handelskonto in einer anderen Währung, werden 25 Einheiten der entsprechenden Währung fällig.

Die Kontoeröffnung bei Blackwell Global

Für die Anmeldung bei Online-Brokern wird ein Online-Formular angeboten. Neben Informationen zu Ihrer Person verlangen die Anbieter Angaben zu Ihrer finanziellen Situation und Ihrer Erfahrung im CFD- und Forex-Trading. Danach müssen Sie Ihre Identität mittels der Übersendung von Dokumenten bestätigen und Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen, um mit dem Handel zu beginnen. Schritt für Schritt läuft die Kontoeröffnung bei Blackwell Global wie folgt ab:

Schritt 1: Start der Kontoeröffnung

Schritt eins des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei Blackwell Global

Bereits zu Beginn der Kontoeröffnung werden Sie darauf hingewiesen, welche Dokumente Sie zur Verifizierung Ihrer Identität bereithalten müssen. Bildquelle: apply.blackwellglobal.com

Direkt nach einem Klick auf „Live-Konto Eröffnen“ gelangen Sie zum Online-Formular für die Anmeldung und erhalten eine Übersicht über die wichtigen Dokumente und Richtlinien, die Sie einsehen sollten, um Informationen über das Geschäftsverhältnis zu erhalten, das Sie mit Blackwell Global eingehen. Danach können Sie mit der Eingabe der nötigen Details zu Ihrer Person und Ihrem Konto beginnen. Zunächst verlangt der Online-Broker folgende Angaben:

  • Wohnsitzland
  • Staatsangehörigkeit
  • Geschlecht
  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Nachdem Sie mit dem Setzen eines Hakens bestätigt haben, dass Sie über 18 Jahre alt sind und die Geschäftsbedingungen akzeptieren, können Sie mit dem zweiten Schritt fortfahren.

Schritt 2: Persönliche Daten und Trading-Erfahrung

Im zweiten Schritt müssen Sie die Angaben zu Ihrer Person um Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse erweitern. Außerdem können Sie hier das Ausweisdokument festlegen, mit dem Sie Ihre Identität bestätigen wollen. Sie haben die Wahl zwischen Passport (Reisepass) und National ID (Personalausweis).

Schritt zwei des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei Blackwell Global

Details zum Konto und der vorgesehen Ersteinzahlung müssen Sie im zweiten Schritt ebenfalls angeben. Bildquelle: apply.blackwellglobal.com

Beim Kontotyp können Sie festlegen, ob Sie die kommissionsbefreite Standard-Variante nutzen wollen oder das ECN-Konto mit niedrigeren Spreads. Bei den Kontowährungen haben Sie die Wahl zwischen Euro, Britischen Pfund und US-Dollar. Darüber hinaus können Sie Ihren Hebelsatz festlegen (400:1, 200:1 oder 100:1), der allerdings noch durch Blackwell Global geprüft und bestätigt werden muss. Für die Überprüfung zieht der Online-Broker die Angaben zu Ihrer Trading-Erfahrung heran, die Sie ebenfalls in Schritt zwei preisgeben müssen. Nachdem Sie die passenden Werte eingetragen und Ihre finanzielle Situation dargelegt haben, können Sie mit dem letzten Schritt der Kontoeröffnung bei Blackwell Global fortfahren.

Schritt 3: Identität bestätigen

Im letzten Schritt müssen Sie nur noch Ihre Identität bestätigen, bevor die Anmeldung bei dem Online-Broker abgeschlossen ist. Über das Online-Formular können Sie ganz bequem die benötigten Dokumente hochladen. Sie benötigen folgende Unterlagen:

  • Kopie Ihres Reisepasses oder Personalausweises
  • Kopie eines Kontoauszugs oder einer Versorgungsrechnung (Strom, Gas, Internet oder Ähnliches)

Schritt drei des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei Blackwell Global

Nachdem Sie die benötigten Dokumente hochgeladen haben, müssen Sie nur noch Ihr Handelskonto kapitalisieren und können mit dem Trading beginnen. Bildquelle: apply.blackwellglobal.com

Nachdem Sie die letzten Haken zur Bestätigung für die wahrheitsgemäßen Angaben und des Risikohinweises gesetzt haben, können Sie die Kontoeröffnung bei Blackwell Global mit einem Klick auf „Absenden“ abschließen.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es bei Blackwell Global?

Wie bei den meisten Zahlungen im Internet gibt es auch für die Ein- und Auszahlung bei Online-Brokern verschiedene Möglichkeiten. Die Anbieter können hier für Komfort sorgen und sich durch Kundenfreundlichkeit auszeichnen, wenn Sie mehrere Zahlungswege anbieten und dabei auf Gebühren verzichten. Bei Blackwell Global sehen die Rahmenbedingungen wie folgt aus:

Übersicht der Zahlungsmethoden bei Blackwell Global

Der Online-Broker Blackwell Global bietet mehrere Zahlungsmethoden an. Bildquelle: blackwellglobal.com

Sie haben folgende Zahlungsmethoden zur Auswahl:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Neteller
  • Skrill
  • Bitcoin

Blackwell Global deckt somit alle gängigen Zahlungsmethoden ab und akzeptiert mit dem Bitcoin sogar eine Kryptowährung. Bitcoin-Transaktionen können Sie aber nur für Einzahlungen mit Euro oder US-Dollar und bis zu einem Maximalbetrag von 3150 Euro bzw. US-Dollar verwenden. Wenn Sie mehr Geld per Bitcoin einzahlen wollen, müssen Sie mehrere Transaktionen vornehmen.

Sehr komfortabel ist auch die Unterstützung der E-Wallets von Skrill und Neteller. Die klassischen Zahlungsmethoden via Banküberweisung und Kreditkarte komplettieren die Einzahlungsmöglichkeiten bei Blackwell Global. Die E-Wallets und Kreditkarten sind der schnellste und günstigste Weg, Ihr Handelskonto zu kapitalisieren. Bei einer Banküberweisung vergehen indes drei bis fünf Werktage bis das Geld bei dem Online-Broker verbucht ist. Darüber hinaus werden Gebühren bei der Einzahlung per Banküberweisung fällig.

Die Mindesteinzahlungssumme bei Blackwell Global liegt indes bei 500 Euro/US-Dollar/Britische Pfund, womit auch Privatinvestoren mit geringem Kapitaleinsatz immer noch Handlungsspielraum haben. Einige Online-Broker verlangen hier mehr, andere weniger. Falls Ihnen die Mindesteinzahlung zu hoch ist, finden Sie in unseren Testberichten zu den Online-Brokern auch Anbieter, die gar keine Mindesteinzahlungssumme verlangen.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten gibt es bei Blackwell Global?

Für die Auszahlung bei Blackwell Global können Sie die gleichen Zahlungsmethoden verwenden wie für die Einzahlung. Aber auch hier sollten Sie darauf achten, dass für die Auszahlung per Banküberweisung Gebühren entstehen. Ebenso müssen Sie mindestens 100 Euro auszahlen, wenn Sie die Banküberweisung nutzen.

Das Demokonto bei Blackwell Global

Sind Sie noch nicht bereit, Ihr Geld auf den Finanzmärkten zu riskieren? Dann nutzen Sie das Demokonto von Blackwell Global. Sie können das Demokonto auch dazu verwenden, die Leistungen des Anbieters oder verschiedene Strategien zu testen. Dafür erhalten Sie vom Online-Broker ein virtuelles Startkapital für eine simulierte Handelsumgebung unter realen Bedingungen. Dadurch können Sie völlig risikolos den Markt und die Trading-Plattform kennenlernen. Das Demokonto ist dabei selbstverständlich kostenlos.

Eröffnung des Demokontos bei Blackwell Global

Für die Anmeldung des simulierten Kontos müssen Sie nur wenige Angaben machen, so dass die Eröffnung in kurzer Zeit abgeschlossen ist:

  • Kontomodell (ECN oder Standard)
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Land

Haben Sie die nötigen Informationen eingetragen, klicken Sie auf „Demo-Konto eröffnen“ und der Handel kann schon bald beginnen. Selbstredend müssen Sie zunächst die Blackwell MetaTrader 4 herunterladen.

Einschränkungen des Demokontos bei Blackwell Global

Das Demokonto bei Blackwell Global untersteht keinen Einschränkungen. Sie können auf alle Handelsinstrumente zugreifen, die auch im Live-Konto des Anbieters verfügbar sind. Die Laufzeit der Demoversion ist ebenfalls nicht beschränkt. Wenn Sie sich eingewöhnt haben und mit dem Online-Broker zufrieden sind, können Sie Ihr Demokonto ganz bequem in ein Live-Konto umwandeln. Hierzu sind logischerweise die erweiterten Angaben für die Kontoeröffnung (siehe oben) zu machen.

Sie können das Demokonto über den kostenlosen Blackwell MetaTrader 4 für PC oder MAC nutzen. Alternativ steht Ihnen auch die mobile Version des MetaTrader 4 zur Verfügung.

Die Trading-Plattform von Blackwell Global

Viele Online-Broker ermöglichen das Trading auf Ihrer eigenen Plattform, um den Kunden ein bestimmtes Umfeld oder ausgewählte Funktionen zu liefern. Dies trägt natürlich zur Identifizierung mit dem Anbieter bei und kann sowohl funktionsreiche als auch simple, aber dafür intuitivere Softwarelösungen hervorbringen. Andere Online-Broker wie Blackwell Global konzentrieren sich auf die Unterstützung der beliebten Trading-Software MetaTrader 4. Eine eigene Trading-Plattform bietet Blackwell Global also nicht an.

Sie können den Blackwell MetaTrader 4 herunterladen und auf Ihrem PC installieren. Mit der bekannten Plattform sind Sie gut für das Trader-Dasein versorgt, denn sie liefert alle nötigen Mechanismen und Tools, die ein professioneller Händler benötigt.

Aufbau und Benutzerfreundlichkeit der Trading-Plattform von Blackwell Global

Erfahrene Trader sind in den meisten Fällen bereits geübt im Umgang mit dem MetaTrader 4 und werden sich daher auch bei Blackwell Global schnell in der vertrauten Umgebung heimisch fühlen. Einsteigern sei gesagt, dass sie mit dem MetaTrader 4 eine stabile Plattform erhalten, die alle Funktionen bietet, die sich Trader wünschen können.

Viele von den Anbietern selbst entwickelte Trading-Plattformen zeichnen sich zwar durch eine simple Bedienung und damit durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus, weisen aber häufig nicht den Funktionsumfang des MetaTrader 4 auf. Da der Handelsablauf im Devisenmarkt aber im Groben immer der gleiche ist, stellt sich die Trading-Plattform von Blackwell Global nicht als zu kompliziert dar. Darüber hinaus werden Ihnen eine Vielzahl an Tools zur Technischen Analyse an die Hand gegeben. Mittels der verfügbaren Plug-Ins können Sie den Funktionsumfang der Software überdies noch erweitern. Blackwell Global bietet hier auch kostenlose Erweiterungen an. Mehr dazu erfahren Sie in der Rubrik „Extras bei Blackwell Global“.

Welche Indikatoren sind nutzbar?

Der MetaTrader 4 ist bereits in der Standard-Version ideal für die Technische Analyse geeignet. Neben zahlreichen Werkzeugen und Zeichentools stehen Ihnen mehr als 30 Indikatoren zur Auswahl, so dass Sie die für Sie geeigneten nutzen können. Zur Verfügung stehen beispielsweise:

  • Bollinger Bands
  • MACD
  • Accelerator Oscillator
  • Alligator
  • Relative Strength Index
  • Ichimoku
  • ZigZag

Hinweis:

Falls Ihnen die vorgegebenen Indikatoren nicht ausreichen, können Sie die Trading-Plattform auch erweitern. Blackwell Global bietet auf seiner Webseite zusätzliche Indikatoren an und im Internet existieren ebenfalls weitere.

Welche Trading-Software kann man alternativ bei Blackwell Global einsetzen?

Als Alternative stellt Blackwell Global Ihnen den MetaTrader in der mobilen Version für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Für das Trading am PC ist nur der MetaTrader 4 vorgesehen. Aber da es sich hierbei um eine hervorragende Trading-Plattform handelt, stellt das kein Problem dar.

Der Handel mit dem Smartphone bei Blackwell Global

Bereits seit Jahren ist der Handel auch auf dem Smartphone angekommen. Da ein großer Teil der Privatinvestoren zumindest teilweise oder gar komplett mit mobilen Endgeräten handelt, haben alle Online-Broker eine eigene Trading-App oder unterstützen wenigstens die mobile Version des MetaTrader. Blackwell Global geht auch hier den gleichen Weg wie bei der Software für den PC und verzichtet auf eine eigene App. Mit dem mobilen MetaTrader für das Smartphone erhalten Sie dennoch eine Trading-App, die Ihre Aufgaben hervorragend meistert.

Ihnen werden so auch unterwegs die Realtime-Kurse aller angebotenen Handelsinstrumente angezeigt. Für die Durchführung von Trades stehen alle nötigen Funktionen zur Verfügung. Sie können unterwegs Ihr Portfolio überprüfen sowie Positionen öffnen, schließen und ändern. Zusätzlich werden Sie dank der App mit Finanznews versorgt.

Welche Indikatoren sind in der mobilen Version nutzbar?

Ebenso ist eine Technische Analyse möglich. Sie haben Zugriff auf die mehr als 30 Indikatoren, die ebenfalls in der Standard-Variante der PC-Version verfügbar sind. Besonders auf größeren Bildschirmen von Tablets lässt sich somit gut eine Chartanalyse durchführen. Bei kleineren Displays geht mitunter die Übersichtlichkeit verloren.

Wie funktioniert der mobile Handel bei Blackwell Global?

Zunächst fällt auf, dass der Aufbau der Trading-App komplett anders aussieht als in der Desktop-Version. Neulinge im mobilen Handel werden sich dennoch schnell an die MetaTrader-App gewöhnen. Alle Funktionen sind simpel zu nutzen und die App verhilft mit der intuitiven Benutzeroberfläche zu einer schnellen Aktionsfolge. Der Handelsablauf ist dem der Desktop-Version dabei sehr ähnlich, auch wenn teilweise anders vorgegangen werden muss.

Sie können eine Order platzieren, indem Sie den gewünschten Basiswert auswählen und auf Handel tippen. In der Ordermaske können Sie daraufhin die bekannten Einstellungen vornehmen. Haben Sie eine oder mehrere Positionen geöffnet, können Sie deren Entwicklung in der Übersicht nachverfolgen. Das Ändern oder Schließen der Positionen ist in der mobilen Version ebenso möglich. Auch alle wichtigen Informationen zu Ihrem Handelskonto wie den Kontostand und die verfügbare Margin können Sie einsehen. Die mobile Trading-App der MetaQuotes Software Corp. stellt daher für den mobilen Handel einen hervorragenden Begleiter dar.

Gibt es eine Android-/iOS-/Windows-Phone-Version?

Die mobile Version des MetaTrader können Sie kostenlos im App Store von Apple und im Play Store von Google herunterladen. Suchen Sie sowohl für die iOS- als auch für die Android-Version nach „MetaTrader 4“ von der MetaQuotes Software Corp. Eine Version für Windows Phone gibt es nicht.

Gibt es einen Bonus bei Blackwell Global?

Online-Broker haben in der Vergangenheit einen Hang zu Bonusangeboten bewiesen. Vor allem Anbieter Binärer Optionen waren bei der Kundenakquise durch attraktive monetäre Anreize besonders aggressiv. Häufig offerieren die Anbieter noch immer Einzahlungsboni für Neukunden und auch spezielle Aktionen für Bestandskunden. In letzter Zeit hat sich der Trend auch auf Druck der Aufsichtsbehörden hingegen gewandelt und es werden weniger Boni angeboten. Auch Blackwell Global verzichtet auf derlei Programme. Dafür sind Sie allerdings frei von etwaigen Bonusbedingungen, die unter Umständen die Handelsentscheidungen negativ beeinflussen könnten.

Hinweis:

Als geschäftiger Trader nehmen Sie am Cashback-Programm von Blackwell Global teil. Haben Sie ein monatliches Handelsvolumen von mindestens 61 Lots oder Einzahlungen in einer Gesamthöhe von 15.000 US-Dollar vorgenommen, erhalten Sie einen US-Dollar pro Lot zurück.

Support und Kundenservice bei Blackwell Global

Wenn Sie einmal nicht weiter wissen, können Sie sich an den Kundenservice von Blackwell Global wenden. Der Support hilft Ihnen in vielen Bereichen rund um das Trading-Geschehen, Ihr Handelskonto und die Trading-Plattform weiter. Wichtig für die Kundenfreundlichkeit ist hier ein mehrsprachiger Service und viele Kommunikationskanäle, damit Sie sich auf Ihrem präferierten Weg mit dem Anbieter in Verbindung setzen und verständigen können. Blackwell Global bietet folgende Kommunikationswege an:

  • E-Mail: support@blackwellglobal.de
  • Kontaktformular
  • Telefon: +442071934808
  • Post: Blackwell Global Investments (UK) Limited
    107 Cheapside
    London, EC2V 6DN
    Großbritannien

Der Online-Broker hat, abgesehen vom Live-Chat, alle gängigen Kontaktmöglichkeiten im Repertoire. Sie können per E-Mail und Kontaktformular Fragen stellen und Probleme schildern. Bei dringenden Problemen sollten Sie die Telefonnummer +442071934808 anrufen.

Sehr kundenfreundlich ist dabei der mehrsprachige Kundendienst. Der Name bei Blackwell Global ist Programm und aufgrund der zahlreichen internationalen Niederlassungen auf verschiedenen Kontinenten können Sie auf neun verschiedenen Sprachen mit Blackwell Global kommunizieren:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Chinesisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Koreanisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Spanisch

Extras bei Blackwell Global

Die Online-Broker haben abseits des Kernangebots häufig einige Extras im Angebot. Hier ist zunächst das Lehrangebot zu nennen, das mittlerweile schon fast zum Standard gehört, sich aber je nach Anbieter in Umfang und Qualität stark unterscheidet. Daneben liefern sich die Konkurrenten auf dem Brokermarkt mit verschiedenen Aktionen, Zusatzsoftware und VIP-Konten ein Rennen um die Gunst der Kunden. Blackwell Global stimmt hier mit ein und bietet folgende Extras an:

Extras bei Blackwell Global:

  • Lehrmaterialien
  • Trading Tools
  • VIP-Konten

Das Lehrangebot bei Blackwell Global

Leider ist das Lehrangebot bei Blackwell Global nicht sonderlich umfangreich:

  • Glossar (englische Webseite)
  • eBooks zu Trading-Themen (englisch)
  • Webinare

Sie erhalten Zugriff auf Webinare zu verschiedenen Themen wie Handelspsychologie, MetaTrader 4 Zusatztools oder Scalping-Strategien. Um an den Webinaren teilnehmen zu können, müssen Sie ein Live-Konto bei Blackwell Global eröffnen und sich auf der Webseite für die Webinare registrieren.

Die eBooks können Sie ebenfalls auf der Webseite anfordern. Hier gibt es einige wenige Handbücher, die auch Anfängern den Einstieg erleichtern können. Darüber hinaus gibt es Einschätzungen zu aktuellen Marktlagen oder Erklärungen von Handelsinstrumenten. Die eBooks sind allerdings nur auf Englisch verfügbar. Gleiches gilt für das Glossar, das Sie nur auf der englischen Webseite von Blackwell Global finden.

Damit ist das Lehrangebot des Online-Brokers ziemlich mager, weiß aber immerhin bei den regelmäßigen Webinaren etwas zu überzeugen. Im Vergleich zu umfangreichen Lehrmaterialien anderer Anbieter ist das Lehrangebot von Blackwell Global allerdings kaum der Rede wert.

Die Trading-Tools von Blackwell Global

Zusätzlich zum MetaTrader 4 stellt Ihnen Blackwell Global kostenlose Zusatztools zur Verfügung, die die Funktionen der Trading-Plattform erweitern. Neben den bereits erwähnten zusätzlichen Indikatoren, die Ihnen der Online-Broker stellt, erhalten Sie damit weitere Tools, die Ihnen helfen, Handelsmöglichkeiten zu entdecken und Entscheidungen zu treffen. Als Voraussetzung müssen Sie allerdings ein Lot pro Monat handeln, damit Sie das Erweiterungspaket nutzen können. Folgende Tools stehen Ihnen dann zur Verfügung:

  • Alarm Manager
  • Connect News
  • Correlation Matrix
  • Correlation Trader
  • Excel RTD
  • Market Manager
  • Mini Terminal
  • MT4 Indicator Package
  • Sentiment Monitor
  • Session Map
  • Stealth Orders
  • Tick Chart Trader
  • Trading Terminal

VIP-Konten bei Blackwell Global

Sie werden je nach Höhe Ihrer Einzahlung oder Ihres Handelsvolumens in die entsprechenden VIP-Konten eingeteilt:

Kontotyp:

Standard

Vieltrader

Institutionell

VIP

Mindesteinzahlung

500 USD oder EUR 3.000 USD oder EUR 15.000 USD oder EUR 50.000 USD oder EUR

Oder monatliches Handelsvolumen

0 bis 20 Lots 21 bis 60 Lots 61 bis 250 Lots Mehr als 250 Lots

Tabelle 3: Anforderungen der verschiedenen Kontotypen bei Blackwell Global

Folgende Extras zusätzlich zur Standardleistung dürfen Sie in den einzelnen Konten erwarten:

Kontotyp:

Vieltrader

Institutionell

VIP

MT4 Training

x

x

x

Kostenloses VPS

x

x

x

Persönlicher Kundenberater

x x x

SMS Market Alerts

x

x

x

Cashback

x

x

x

MT4-Programmierng

x

x

Einladung zu exklusiven Events

x

x

Keine Einzahlungsgebühren

x

x

1-zu-1-Training mit Experten

x

Tabelle 4: Zusätzliche Extras in den VIP-Konten von Blackwell Global

Sie erhalten also in den VIP-Konten zusätzliche Inhalte geboten und einen besseren Service. Bei den Handelskonditionen sind jedoch alle Kunden von Blackwell Global gleichberechtigt. Allerdings sind nicht alle für das Cashback-Programm vorgesehen.

Hinweis:

Zusätzlich bietet Blackwell Global auch ein islamisches Konto an, bei dem aufgrund des Zinsverbotes im islamischen Glauben auf Swaps verzichtet wird. Bei der Kontoeröffnung können Sie angeben, dass Sie ein islamisches Konto einrichten wollen.

Trading-Wettbewerbe bei Blackwell Global

Der Anbieter verzichtet zwar auf Bonusangebote, dennoch werden mit Trading-Wettbewerben für Demokonten Anreize geschaffen, Blackwell Global zu nutzen. Hier können auch Anfänger einfach und risikolos an der Competition teilnehmen und mit etwas Glück einen der Geldpreise einheimsen. Die Wettbewerbe haben eine befristete Laufzeit nach deren Ende der Sieger gekürt und die Preisgelder ausgezahlt werden. Neue Trading-Wettbewerbe haben meist eine andere Ausrichtung. Aktuell läuft der Crypto Trading-Wettbewerb bei Blackwell Global, bei dem der Sieger 3.000 US-Dollar erhält.

Infoseite von Blackwell Global zum Crypto Demo Trading Wettbewerb

Bei den wechselnden Trading-Wettbewerben setzt Blackwell Global aktuell auf Kryptowährungen. Bildquelle: blackwellglobal.com

Fazit zu Blackwell Global: achtbarer Online-Broker für den Devisenhandel

Der international aufgestellte Online-Broker Blackwell Global eignet sich am besten für erfahrene Trader, die sich auf den Devisenhandel und Kryptowährungen spezialisiert haben. Hier bietet der Anbieter die meiste Abwechslung. Das Handelsangebot fällt mit den angebotenen 80 Finanzinstrumenten im Vergleich zur Konkurrenz insgesamt jedoch etwas dürftig aus, so dass nicht alle potentiellen Kunden zufriedengestellt werden könnten.

Für Einsteiger ist der Broker zwar auch geeignet, allerdings fällt das Lehrangebot sehr schmal aus, so dass sie sich nach anderen Informationsquellen umsehen sollten. Außerdem können die Demowettbewerbe spontanen Geldregen für das Live-Konto mit sich bringen.

Bei den Gebühren liefert der Broker eine transparente Struktur, die für Standard-Konten mittelmäßige Kosten mit sich bringt. Die besonders günstigen Spreads für ECN-Konten liefern allerdings ein klares Argument pro Blackwell Global. Die Unterstützung für den MetaTrader 4 mitsamt zahlreicher Zusatztools sollte den erfahrenen und professionellen Tradern ebenfalls entgegenkommen. Blackwell Global stellt sich damit als gelungener Online-Broker für den Devisenhandel dar, der sich vornehmlich an Profis richtet. Einsteiger sollten sich aber nicht scheuen, zumindest das Demokonto des Anbieters auszuprobieren.

 

¹ Der Betrag wird dem Konto im Falle eines erfolgreichen Handels gutgeschrieben.

Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Risikohinweis: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Finanzprodukten ein großes Verlustrisiko birgt.
Setzen Sie sich im Vorfeld mit den AGB des jeweiligen Anbieters auseinander. Sie können ihr gesamtes Kapital verlieren!

Copyright bei Handeln.com