FXFlat Testbericht: deutscher FX- und CFD-Broker mit geringer Mindesteinzahlung

Stand August 2018
Bewertung
Pips Ab 0,8 Pips
Maximaler Hebel 30:1
Mindesteinzahlung 200 Euro
Kontowährungen EURO
Bonus
Regulierungsbehörde BaFin
Lizenznummer 109603
App
Deutsche Webseite
Software MetaTrader 4, MetaTrader 5, AgendaTrader
Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Produkte
Produkte Forex, CFDs
Basiswerte Aktien, Devisen, Kryptowährungen, Indizes, Anleihen, Rohstoffe, Zinsen
Zahlungsmöglichkeiten
Einzahlung
Auszahlung
Support
Telefon 0800 03 09 52 8
E-Mail service@fxflat.com
Kontaktformular
Live-Chat
Fax 0049 2102 100 49 490
Servicezeiten Montag bis Freitag 24 Stunden täglich
Adresse FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Kokkolastr. 1
40882 Ratingen
Fehler melden

Der deutsche Online-Broker FXFlat ist ein Forex- und CFD-Broker, der seit über 20 Jahren an den Finanzmärkten tätig ist. 1997 wurde das Unternehmen in Ratingen gegründet und ist heute als FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH bekannt. Der Anbieter verschafft Privatkunden Zugang zu den Finanz- und Devisenmärkten. Ihnen stehen neben den Währungspaaren zahlreiche Asset-Klassen für CFDs zur Verfügung. Für den Start müssen Sie nur eine Mindesteinzahlung von 200 Euro vornehmen. Um den Handel durchzuführen, haben Sie mit dem MetaTrader und dem AgenaTrader verschiedene Trading-Plattformen zur Auswahl. Der deutsche Online-Broker liefert damit ein gutes Grundgerüst für einen erfolgreichen Online-Broker. Ist er aber auch gut genug für unsere Leser? Wir klären in unserem Testbericht zu FXFlat, in welchen Bereichen der Anbieter überzeugen kann und in welchen er Schwächen aufweist.

Regulierung und Sicherheit bei FXFlat

Bei den Online-Brokern kommt es mitunter vor, dass Sie an Anbieter geraten, die nicht das Wohl des Kunden im Blick haben, sondern auf Manipulation und Täuschung aus sind. Deswegen sollten Sie bei der Wahl des Online-Brokers wachsam sein. Es handelt sich bei FXFlat allerdings um einen seriösen Anbieter, der bereits über 20 Jahre Erfahrung auf den Finanzmärkten vorzuweisen hat.

Gegründet wurde das Unternehmen 1997 unter dem Namen Heyder Krüger & Kollegen GmbH, auch bekannt als HKK-Invest. Nach der Implementierung einer Online-Trading-Software wurde 2007 die Marke FXFlat gestartet, unter der das Unternehmen auch heute noch agiert.

Die Lizenz von FXFlat

Die Finanzaufsichtsbehörde, die für den Anbieter zuständig ist, ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die BaFin hat dem Unternehmen aus Ratingen bereits 1998 die Lizenz erteilt. Die deutsche Finanzaufsicht kontrolliert also seit 20 Jahren, ob die Geschäftstätigkeiten von FXFlat den Vorschriften und Gesetzen entsprechen. Als FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH ist der Anbieter unter der ID 109603 bei der BaFin registriert. Die eingetragene Adresse lautet:

FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Kokkolastraße 1
40882 Ratingen
Deutschland

Für die nötige Sicherheit sorgen zudem die MiFID-II-Richtlinien der EU. Diese Richtlinien enthalten Maßnahmen zum Schutz der Kundengelder sowie gegen Betrug und Geldwäsche. FXFlat ist verpflichtet, alle Kundengelder auf separaten Konten zum eigenen Betriebsvermögen aufzubewahren. Die zuständige Bank ist, im Falle von Kunden mit einem deutschen Konto bei FXFlat, die Wirecard AG aus Aschheim. Darüber hinaus gelten strenge Regeln in Bezug auf den Zahlungsverkehr und bei der Anmeldung muss jeder Kunde seine Identität bestätigen.

Zusätzlich haben Sie durch die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW), bei der auch FXFlat Partner ist, im Falle der Insolvenz des Anbieters Anspruch auf Ihr Kapital. Wird FXFlat wider Erwarten zahlungsunfähig und kann seine Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften nicht mehr begleichen, können Sie über die EdW 90 Prozent Ihrer Forderung, aber maximal 20.000 Euro zurückbekommen.

Hinweis:

Es ist auch möglich, über FXFlat ein AlphaTrader-Konto bei einem britischen Partner (Alpha Capital Markets PLC) zu eröffnen. Diese Konten werden von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert. Deshalb sind diese Konten auch durch den in Großbritannien bestehenden Financial Services Compensation Scheme (FSCS) bis zu 50.000 Pfund Sterling abgesichert.

FXFlat stellt damit einen deutschen Partner für Ihren Zugang zu den Finanzmärkten dar. Das Unternehmen wird durch die BaFin reguliert und kontrolliert. Zusätzlich gelten logischerweise die gültigen Anforderungen an Online-Broker in der EU, so dass Sie gleich mehrfach geschützt sind. FXFlat kann somit ohne Bedenken als seriöser Anbieter bezeichnet werden.

Handelsangebot und Handelsmöglichkeiten bei FXFlat

Für die meisten Trader ist das Handelsangebot ein entscheidender Faktor, wenn es um die Entscheidung für oder gegen einen Online-Broker geht. Ein großes Handelsangebot kann viele Kunden zufriedenstellen. Doch wenn tausende Basiswerte vorhanden sind, geht mitunter die Übersichtlichkeit verloren und man sieht die Handelsmöglichkeiten vor lauter Finanzinstrumenten nicht mehr. Dies ist auch eine Frage der eigenen Präferenz, weswegen wir in der Folge das Handelsangebot von FXFlat etwas genauer vorstellen. Basiswerte aus folgenden Asset-Klassen können Sie bei FXFlat handeln:

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
  • Anleihen
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen
  • Zinsen

Handelsangebot: Forex-Trading bei FXFlat

Bei FXFlat haben Sie die Möglichkeit, am Forex-Kassa-Handel (Forex Spot) teilzunehmen. Hier ermöglicht der Anbieter Ihnen den Handel mit den sechs wichtigsten Währungspaaren:

  • EUR/USD
  • USD/CHF
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • AUD/USD
  • USD/CAD

Daneben stehen Ihnen aber auch Forex-CFDs zu Verfügung, mit denen Sie insgesamt 53 Währungspaare handeln können. Hier haben Sie also auch zahlreiche Minors und einige Exoten zur Auswahl, so dass auch mehr Handelsmöglichkeiten als bei den Forex Spot-Werten vorhanden sind. Darüber hinaus sind die Gebühren für den Handel mit Forex-CFDs günstiger als bei den Forex Spots. Alles in allem haben Sie damit viele Trading-Chancen. Im Vergleich zur Konkurrenz siedelt sich FXFLat mit dem Umfang an Devisen im oberen Mittelfeld an.

Hinweis:

Forex Spot Positionen werden börsentäglich zwischen 8 und 22 Uhr gehandelt. Um 22 Uhr werden offene Spot Positionen bei FXFlat geschlossen. Der Über-Nacht-Handel ist nur mit CFDs möglich.

Handelsangebot: Aktien bei FXFlat

FXFlat bietet den CFD-Handel auf Aktien an. Sie können dadurch von den Kursveränderungen an verschiedenen Aktienmärkten profitieren. Ihnen stehen im MetaTrader-Konto 40 verschiedene Unternehmen für den Handel zur Verfügung. Sie können bei allen Werten von negativen und von positiven Entwicklungen profitieren. Unternehmen aus Deutschland und den USA sind bei FXFlat vertreten, so dass Sie Beiersdorf, Fraport, Adidas oder Apple, Ebay, Google und Facebook handeln können.

Hinweis:

Mit dem AlphaTrader-Konto können Sie mehrere tausend CFDs auf Aktien handeln, die Unternehmen aus der ganzen Welt beinhalten. Zudem stehen hier auch CFDs auf ETFs zur Verfügung.

Handelsangebot: Indizes bei FXFlat

Falls Sie auf ganze Regionen und nicht auf einzelne Unternehmen spekulieren wollen, stehen Ihnen auch CFDs auf 16 verschiedene Indizes bei FXFlat zur Verfügung. Damit können Sie die Entwicklung einzelner Länder vorhersagen und so Gewinne erzielen. Beispielsweise sind folgende Indizes bei FXFlat handelbar:

  • EU Stocks 50 Index (Euro Stoxx 50)
  • France 40 Index (CAC 40)
  • Germany 30 Index (DAX)
  • Japan 225 Index (Nikkei 225)
  • US SPX 500 Index (S&P 500)
  • US Tech 100 Index (NASDAQ 100)

Handelsangebot: Anleihen bei FXFlat

Mit den Anleihen bei FXFlat können Sie am Rentenmarkt handeln. Die Anleihen werden ebenfalls als CFDs gehandelt, so dass Sie auch hier von steigenden und fallenden Kursen profitieren können. Im Vergleich zu anderen Basiswerten ist die Entwicklung von Anleihen meist nicht so volatil, so dass hier ein geringeres Risiko besteht. FXFlat ermöglicht den Handel mit Bund Future Anleihen und den US Treasury Notes.

Handelsangebot: Rohstoffe bei FXFlat

Mit CFDs auf verschiedene Rohstoffe können Sie auch an diesem interessanten Markt teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit auf Metalle, Öl und auch Lebensmittel zu spekulieren. Ihnen stehen insgesamt neun verschiedene Basiswerte zur Verfügung:

  • Gold
  • Silber
  • Platin
  • Palladium
  • NYMEX WTI Crude Oil
  • Brent Crude Oil
  • Kaffee
  • Zucker
  • Kakao

Handelsangebot: Kryptowährungen bei FXFlat

Der Handel mit Kryptowährungen ist durch die CFDs auch für zahlreiche Online-Broker und ihre Kunden interessant. Der Handel ist deutlich einfacher als mit den Kryptowährungen selbst, da Sie für die CFDs keine speziellen Wallets und keine speziellen Börsen benötigen. FXFlat hat bisher jedoch nur den Handel mit Bitcoin eingeführt.

Handelsangebot: Zinsen bei FXFlat

Als einer von wenigen Online-Brokern bietet FXFlat den Handel mit CFDs auf Zinsen an. Sie können die Entwicklung an den Zinsmärkten vorherbestimmen? Dann sollten Sie über FXFlat in folgende Zinsraten investieren:

  • Euribor (Euro Interbank Offered Rate)
  • Libor (London Interbank Offered Rate)
  • Eurodollar

Handelsmöglichkeiten bei FXFlat

Das Handelsangebot bei FXFlat ist damit relativ überschaubar. Ihnen stehen insgesamt mehr als 120 Finanzinstrumente zur Verfügung, jedoch haben die anderen Anbieter aus unserem Online-Broker-Vergleich meist deutlich mehr Basiswerte zu bieten. Für einige tausend Basiswerte – in erster Linie durch deutlich mehr Aktien-CFDs – müssen Sie das AlphaTrader-Konto nutzen, das dann allerdings in Großbritannien reguliert wird. Wer jedoch nur einen Forex-Broker mit ein wenig Abwechslung in Form von CFDs sucht, ist mit dem deutschen Konto bei FXFlat auf jeden Fall gut beraten.

Der Hebel bei FXFlat

Bei CFDs und Forex wird ein Hebel verwendet, um die Trades durchzuführen. Dabei handelt es sich nicht um ein mechanisches Konstrukt, sondern um ein finanzmathematisches. Die Positionen, die Sie öffnen, müssen Sie nicht vollständig selbst finanzieren, sondern nur einen Anteil als Sicherheitsleistung auf Ihrem Handelskonto hinterlegt haben. Der Rest der Position wird durch den Online-Broker finanziert. Die Höhe der zu hinterlegenden Sicherheitsleistung wird durch den Hebel festgelegt.

Bei den in der EU regulierten Brokern gelten seit dem 1. August 2018 neue Regeln der ESMA (European Securities and Markets Authority), nach denen der maximale Hebel für Privatkunden 30:1 betragen darf. Dies geschieht sowohl zum Schutz der Anleger als auch zum Schutz der Broker. Darüber hinaus ist der Hebel abhängig von den Finanzprodukten. Hierbei gilt: Je volatiler und risikoreicher ein Basiswert, desto geringer ist der Hebel. Somit ergeben sich folgende Hebel für die entsprechenden Finanzinstrumente bei FXFlat:

Finanzprodukt

Maximaler Hebel

Forex Spot 200:1
Forex-Majors 30:1
Forex-Minors, Gold und Hauptindizes 20:1
Andere Rohstoffe und sekundäre Indizes 10:1
Aktien-, Anleihen- und Zinsen-CFDs 5:1
Kryptowährungen 2:1

Tabelle 1: Maximaler Hebel in Abhängigkeit der Finanzinstrumente bei FXFlat

Professioneller Kunde bei FXFlat werden

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, sich als professioneller Kunde bei dem deutschen Online-Broker einstufen zu lassen. Die Beschränkungen des Hebels gelten nicht für professionelle Kunden. Da die Risiken mit einem höheren Hebel deutlich steigen, sind die Anforderungen, die für einen professionellen Kunden gelten, sehr hoch. Sie können als professioneller Kunde dafür jedoch einen maximalen Hebel von 200:1 nutzen, wodurch auch die Gewinnmöglichkeiten deutlich steigen. Allerdings werden nur wenige der privaten Investoren den Status des professionellen Kunden erhalten. Für die Einstufung müssen Sie zwei der drei folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Der Kunde hat an dem Markt, an dem die Finanzinstrumente gehandelt werden, für die er als professioneller Kunde eingestuft werden soll, während des letzten Jahres durchschnittlich zehn Geschäfte von erheblichem Umfang im Quartal getätigt.
  • Der Kunde verfügt über Bankguthaben und Finanzinstrumente im Wert von mehr als 500.000 Euro.
  • Der Kunde hat mindestens für ein Jahr einen Beruf am Kapitalmarkt ausgeübt, der Kenntnisse über die in Betracht kommenden Geschäfte, Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen voraussetzt.

Die Voraussetzungen entstammen dem § 67 Abs. 6 des Wertpapierhandelsgesetzes.

Verlustabsicherung bei FXFlat

Durch die Hebelwirkung wird nicht nur die Gewinnmöglichkeit, sondern auch das Verlustrisiko der Investitionen erhöht. Daher sind Maßnahmen zur Verlustabsicherung sinnvoll. Zunächst ist es möglich, jeden Trade mit einem Stop-Loss-Wert auszustatten. Entwickelt sich der Kurs entgegen Ihrer Vorhersage, wird ab einem bestimmten Wert der Stop Loss ausgelöst und die Position automatisch geschlossen, um weitere Verluste zu verhindern.

Darüber hinaus bestehen im Konto von FXFlat weitere Maßnahmen, um die Verluste in einem abgesteckten Rahmen zu halten. Solange Sie bei FXFlat mit CFDs handeln, ist es nicht möglich, dass Sie einen negativen Kontostand aufweisen. Sie haben in diesen Fällen auch keine Nachschusspflicht und Ihr Verlustrisiko ist auf den Betrag auf Ihrem Handelskonto begrenzt.

Zu guter Letzt ist noch der Margin Close Out zu beachten. Sinkt das vorhandene Kapital auf Ihrem Trading-Konto unter 50 Prozent der erforderlichen Sicherheitsleistung, werden automatisch Positionen geschlossen, um weitere Verluste zu verhindern. Dabei wird zunächst die Position mit dem größten Verlust geschlossen, insofern der Markt geöffnet ist. Liegt daraufhin das Margin-Level weiterhin unter 50 Prozent, werden weitere Positionen geschlossen.

Kosten und Konditionen für den Handel bei FXFlat

Zunächst ist zu erwähnen, dass sowohl die Eröffnung als auch die Führung eines Kontos bei einem Online-Broker grundsätzlich kostenlos sind. Nur bei einer längeren Zeit der Inaktivität werden Gebühren erhoben – so der Usus in der Branche. Bei FXFlat ist es jedoch etwas anders: Bei dem deutschen Online-Broker zahlen Sie überhaupt keine Inaktivitätsgebühr, dafür werden jedoch Ihre Gelder nach 30 Tagen der Inaktivität auf das angegebene Referenzkonto überwiesen. Somit bleibt Ihr Live-Konto bei FXFlat immer kostenfrei. Sie zahlen nur für das Trading, dass Sie bei dem Online-Broker durchführen.

Spreads und Kommissionen bei FXFlat

Die Gebühren werden in Form von Spreads und Kommissionen erhoben, was bei den Online-Brokern üblich ist. Bei FXFlat ist die Gebührenstruktur übersichtlich und leicht verständlich. Das sorgt neben den günstigen Preisen für eine kundenfreundliche Abrechnung. Kommissionen müssen Sie nur für den Handel mit Aktien-CFDs entrichten:

  • CFDs auf Aktien aus der EU: 0,09 Prozent des Handelsvolumens
  • CFDs auf Aktien aus den USA: 4 Cent pro Aktie

Bei der Berechnung der Kommission für ein Aktien-CFD wird keine Mindestgebühr erhoben. Im Vergleich mit der Konkurrenz lohnt sich somit auch der Handel von kleinen Positionen. Grundsätzlich verlangen die Anbieter immer eine Mindestgebühr für den Handel mit CFDs auf Aktien. Hier zeigt sich erneut die Kundenfreundlichkeit von FXFlat.

Für die anderen Basiswerte wird hingegen keine Kommission verlangt. Hier zahlen Sie nur den Spread. Der Spread ist der Unterschied zwischen Ask- und Bid-Kurs, der von den Online-Brokern mit einem Aufschlag versehen wird, um die Gebühren für den Handel zu erheben. Bei FXFlat bewegt sich der Spread in einem konkurrenzfähigen Rahmen. Im Gegensatz zu Brokern, die eine kommissionsbasierte Abrechnung auch im Forex und bei anderen CFDs durchführen, sind die Spreads zwar etwas höher, durch den Wegfall der Kommissionsgebühren wird das allerdings größtenteils wieder ausgeglichen.

Der Spread ist zudem marktabhängig. In liquiden Märkten mit vielen Marktteilnehmern und einem großen Handelsvolumen sind die Unterschiede zwischen Ask- und Bid-Kurs in der Regel deutlich geringer als in illiquiden Märkten. Dennoch kommt der deutsche Anbieter auch bei den Majors leider selten unter die Marke von einem Pip. Für den Handel mit dem Währungspaar EUR/USD zahlen Sie Spreads ab 0,8 Pips bei FXFlat. Bei anderen hoch frequentierten Währungen wie EUR/GBP sind es ebenfalls mindestens 0,8 Pips und bei USD/CAD sind es 1,3 Pips. Damit ist FXFlat zwar nicht der günstigste Broker, bietet aber immer noch sehr gute Konditionen. Für Devisenpaare mit geringerer Liquidität sind die Spreads logischerweise etwas höher.

Dabei ist zu beachten, dass FXFlat deutliche Preisunterschiede beim „echten“ Forex und bei CFDs auf Devisen aufweist. Für den Handel mit den wichtigsten Währungspaaren ergeben sich hier folgende Unterschiede:

  • Forex Spot: ab 1,3 Pips
  • Forex CFDs: ab 0,8 Pips

Nicht nur Aktien, sondern auch Indizes und Rohstoffe lassen sich bei FXFlat besonders günstig handeln. Sie profitieren bei den Basiswerten mit einem hohen Handelsvolumen ebenfalls von engen Spreads:

  • DE30 (DAX): ab 0,9 Pips
  • US30 (Dow Jones): ab 1 Pip
  • UK100 (FTSE 100): ab 1 Pip
  • US500 (NASDAQ): ab 0,4 Pips
  • Gold: ab 0,3 Pips
  • Silber: ab 0,02 Pips

Hinweis:

Die Spreads bei FXFlat sind – wie bei vielen anderen Brokern auch – variabel. In den Zeiten, zu denen weniger Teilnehmer auf den Märkten aktiv sind, sind die Spreads höher. Ist die Aktivität jedoch hoch, sinken auch die Spreads.

Halten Sie Positionen über Nacht, werden wie üblich Finanzierungsgebühren fällig. Die Gebühren ergeben sich aus dem Handelsvolumen, dem Referenzzinssatz und logischerweise der Haltedauer. Die Kosten für die Finanzierung werden täglich berechnet und die Positionen entsprechend belastet. Die Höhe der Finanzierungskosten können Sie in der Trading-Plattform bei den einzelnen Basiswerten einsehen.

Fazit zu den Kosten und Konditionen bei FXFlat

Insgesamt betrachtet kann man die Gebühren bei FXFlat als günstig bezeichnen. Im Forex-Handel finden Sie mitunter einige Online-Broker, die bessere Konditionen anbieten, aber der deutsche Anbieter bewegt sich hier immer in einem konkurrenzfähigen Rahmen. Für den Handel mit CFDs auf Aktien, Rohstoffe und Indizes bietet FXFlat zudem besonders günstige Konditionen an.

Weiterhin ist die Gebührenstruktur bei dem deutschen Online-Broker im Vergleich zur Konkurrenz eher simpel und einfach zu überblicken. Sie haben dabei immer im Blick, welche Kosten Ihnen für die Positionen entstanden sind bzw. entstehen, weil Sie in den Trading-Plattformen die entsprechenden Informationen erhalten. Zusätzlich ist der Verzicht auf eine Inaktivitätsgebühr mit gleichzeitiger Auszahlung auf Ihr Referenzkonto bei Inaktivität sehr kundenorientiert – auch wenn die Frist von 30 Tagen ohne Trading doch etwas kurz erscheint. Falls Sie wieder mit dem Handel beginnen wollen, sollten Sie beachten, ob Ihnen für das erneute Einzahlen Gebühren entstehen. Die standardmäßige Überweisung ist aber immer kostenlos. Näheres zu den Kosten beim Zahlungsverkehr finden Sie im Abschnitt „Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es bei FXFlat?“.

Die Kontoeröffnung bei FXFlat

Das Eröffnen eines Kontos bei Online-Brokern ist in der Regel komplett über das Internet zu erledigen. Das ist auch bei FXFlat der Fall. Sie können innerhalb von ein paar Minuten ein Live-Konto bei dem deutschen Online-Broker erstellen. Dabei müssen Sie Informationen über Ihre Person, Ihre Finanzen und Ihre Trading-Erfahrung angeben. Die Erhebung zu Ihren Finanzen, Beruf und der Trading-Erfahrung dienen zum einen dazu, Betrug und Geldwäsche zu verhindern. Zum anderen muss der Anbieter einschätzen, ob Sie für den riskanten Handel von CFDs geeignet sind. Die Kontoeröffnung bei FXFlat läuft Schritt für Schritt wie folgt ab:

Schritt 1: Kontaktdaten eingeben und Handelsplattform auswählen

Teil 1 des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei FXFlat

Das Online-Formular „Kontoeröffnugsantrag Live“ ist in wenigen Minuten ausgefüllt. Bildquelle: fxflat.com

Im ersten Schritt treffen Sie die Wahl der Handelsplattform. FXFlat unterstützt die folgenden drei Plattformen für den Forex- und CFD-Handel:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • AgenaTrader

Darüber hinaus können Sie sich für die Erweiterungspakete für beide Versionen des MetaTrader entscheiden: StereoTrader und MetaTrader Plus. In der Rubrik „Extras bei FXFlat“ erfahren Sie Näheres zu den Erweiterungen. Darüber hinaus müssen Sie zu Beginn der Anmeldung bei FXFlat noch einige Kontaktinformationen angeben:

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Schritt 2: persönliche Angaben vervollständigen

Im nächsten Schritt sind die persönlichen Informationen zu vervollständigen. Dies bezieht sich auf Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum und Ihren Familienstand. Ein Passwort für den Kundenbereich und die Trading-Software müssen Sie ebenfalls festlegen. Darüber hinaus können Sie sich im zweiten Schritt auch als professioneller Kunde registrieren. Hierfür sind jedoch diverse Nachweise nötig.

Teil 2 des Online-Formulars zur Kontoeröffnung bei FXFlat

Auch die Steuer-Identifikationsnummer müssen Sie bei der Anmeldung bei FXFlat angeben. Bildquelle: fxflat.com

Damit die Verifizierung Ihrer Identität schnell und reibungslos abläuft, müssen Sie Angaben zu Ihrem Personalausweis bzw. Reisepass machen. Zusätzlich will FXFlat hier wissen, welchen Beruf Sie ausüben. Um den Schutz Ihres Kundenkontos zu erhöhen, müssen Sie Sicherheitsfragen auswählen und mit entsprechenden Antworten versehen. Daraufhin können Sie mit den finanziellen Angaben fortfahren.

Schritt 3: finanzielle Situation offenbaren

Im nächsten Schritt müssen Sie Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse angeben. Näherungsweise werden hierzu Ihr Vermögen, Ihr Einkommen und Ihr Bargeldbestand abgefragt. Darüber hinaus müssen Sie in diesem Abschnitt auch Ihr Referenzkonto angeben – also das Bankkonto, auf das Sie etwaige Auszahlungen vornehmen wollen.

Schritt 4: Kontoeröffnung abschließen

Im letzten Schritt müssen Sie nicht nur die AGB, sondern auch noch einige andere Dokumente lesen und akzeptieren. Dazu gehören beispielsweise die Kontraktspezifikationen und die Risikohinweise des Anbieters. Haben Sie alle Dokumente eingesehen und akzeptiert, können Sie die Eröffnung abschließen. Bevor es mit dem Handel losgeht, ist dann nur noch eine Einzahlung und die Verifizierung Ihrer Identität nötig.

Hinweis:

Sie können auch eine Anmeldung für ein Live-Konto per Post bei FXFlat beantragen. Sie erhalten neben den Kontoeröffnungsunterlagen eine Anleitung zu ebendiesen und einen vorfrankierten Rückumschlag samt PostIdent-Coupon. Ihnen entstehen also keinerlei Kosten und die Verifizierung Ihrer Identität können Sie bequem in einer Postfiliale erledigen.

Das Demokonto bei FXFlat

Für jeden Trader ist ein Demokonto von Vorteil. Einsteiger nutzen die simulierte Handelsumgebung, um sich mit der Software und den neuen Finanzmärkten auseinanderzusetzen. Für professionelle Trader sind Demokonten ebenfalls sinnvoll, denn sie können sie nutzen, um neue Strategien auszuprobieren. In beiden Fällen ist die Nutzung des Demokontos völlig risikolos, weil nicht mit echtem Geld, sondern mit virtuellem Kapital gehandelt wird. Dabei entspricht jedoch die Kursentwicklung der Realität. Daher bieten so gut wie alle Anbieter ein Demokonto an.

Eröffnung des Demokontos bei FXFlat

Auch bei FXFlat können Sie ein Demokonto einrichten. Die Anmeldung ist in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Sie müssen nur einige Kontaktinformationen angeben sowie die Handelsplattform und ein Passwort auswählen. Bei der Handelsplattform haben Sie die Wahl zwischen dem MetaTrader 4, dem MetaTrader 5 und dem AgenaTrader.

Online-Formular zur Anmeldung eines Demokontos bei FXFlat

Neben Ihrem Namen und der E-Mail-Adresse müssen Sie auch eine Telefonnummer bei der Anmeldung für das Demokonto angeben. Bildquelle: fxflat.com

Nachdem Sie die Anmeldung für das Demokonto bei FXFlat abgeschlossen haben, erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten und dem Download-Link Ihrer neuen Trading-Software.

Einschränkungen beim Demokonto

Für die simulierte Handelsumgebung erhalten Sie ein virtuelles Startkapital in Höhe von 10.000 Euro. Sie dürfen alle Finanzinstrumente und Basiswerte, die FXFlat im Repertoire hat, auch im Demokonto nutzen. Alle unterstützten Trading-Plattformen können Sie auch im Demokonto ausprobieren. Bei dem deutschen Online-Broker haben Sie im Demokonto sogar die Möglichkeit, die Trading-Plattformen mit den Erweiterungspaketen von FXFlat auszustatten. Bei anderen Anbietern sind für die Verwendung von derlei zusätzlicher Software deutlich strengere Vorgaben in Form von hohen Mindesteinzahlungen vorhanden.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es bei FXFlat?

Für die Kunden der Online-Broker ist eine Reihe an Einzahlungsmöglichkeiten von Vorteil, da sie sich so ihre gewünschte Methode auswählen können. Einige Online-Broker verzichten jedoch aus organisatorischen, rechtlichen oder monetären Gründen darauf, bestimmte Zahlungsmethoden anzubieten. Bei FXFlat können Sie hingegen Komfort genießen, denn es stehen Ihnen folgende Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Banküberweisung
  • SOFORT Überweisung
  • iDEAL-Überweisung (Niederlande)
  • Kreditkarte
  • Skrill

Neben der standardmäßigen Banküberweisung ist auch die schnellere Abwicklung über die elektronischen Überweisungsanbieter SOFORT (Klarna) und iDEAL möglich. Mit diesen Varianten ist das Geld offenkundig schneller auf Ihrem Handelskonto gutgeschrieben als mit der herkömmlichen Überweisung. Das Konto, auf das Sie Ihr Trading-Kapital überweisen, wird bei der Wirecard Bank AG geführt. Die Bank ist in Deutschland ansässig, so dass allerdings auch die Standardüberweisung nicht länger als einen Werktag in Anspruch nehmen sollte.

Als Alternative haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit per Kreditkarte oder Skrill zu bezahlen. Diese Zahlungsmöglichkeiten stellen selbstredend ebenfalls sehr schnelle Einzahlungsmethoden dar. Für eine Einzahlung per Kreditkarte oder SOFORT Überweisung erhebt der deutsche Online-Broker ab der vierten Einzahlung im Monat bzw. ab der Gesamthöhe von 15.000 Euro eine Gebühr in Höhe von vier Prozent. Für die meisten Privatkunden sollte diese Gebühr nicht von Belang sein. Eine standardmäßige Überweisung ist derweil immer kostenlos.

FXFlat hat die erste Mindesteinzahlung auf 200 Euro festgelegt, so dass Kunden auch mit einem kleineren Startkapital beginnen können. Das wird vor allem Anfängern im Trading entgegenkommen, die so ohne zu großes Risiko mit den ersten Schritten im CFD-Handel beginnen können. Für weitere Einzahlungen liegt der Mindestbetrag bei dem deutschen Online-Broker bei 50 Euro.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten gibt es bei FXFlat?

Für die Auszahlung bei FXFlat haben Sie nur die Möglichkeit der Banküberweisung. Der Anbieter stellt damit zwar nur eine Auszahlungsmethode zur Verfügung, erhöht aber ein wenig die Sicherheit. Auszahlungen sind nur auf das angegebene Referenzkonto möglich.

Gibt es Auszahlungsgebühren bei FXFlat?

Auszahlungsgebühren gehören leider immer noch zu den standardmäßigen Kosten, die ein Online-Broker berechnet. Zwar verzichten viele Anbieter bereits auf die Erhebung von Auszahlungsgebühren, jedoch finden sich immer noch Broker, die von Ihnen Geld verlangen, wenn Sie an Ihr Geld gelangen möchten. FXFlat verzichtet indes auf Auszahlungsgebühren, was den positiven Gesamteindruck bei den Zahlungsmodalitäten bestätigt. Einzig die Tatsache, dass Sie nur per Banküberweisung auszahlen können, ist etwas unkomfortabel.

Die Trading-Plattform von FXFlat

Zahlreiche Online-Broker entwickeln ihre eigene Trading-Plattform, um den Handel an bestimmte Kunden auszurichten. Nicht selten werden beim Fokus auf Privatkunden simple Benutzeroberflächen angeboten, um das Trading zu vereinfachen. Häufig wird auch die Unterstützung für bekannte Trading-Plattformen von Drittanbietern angeboten. Dies ist auch bei FXFlat der Fall. Im „deutschen“ Konto haben Sie die Wahl zwischen drei Plattformen:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • AgenaTrader

Die Versionen des MetaTrader sind in der Trading-Welt so gut wie jedem erfahrenen Teilnehmer bekannt. Auch in unseren anderen Testberichten aus dem Broker-Vergleich finden Sie hierzu zahlreiche Informationen. Der AgenaTrader ist hingegen nicht ganz so bekannt, weshalb wir uns diese Trading-Plattform etwas näher anschauen.

Der AgenaTrader ist eine Software, die wie der MetaTrader von einem Dritthersteller stammt. Auch andere Online-Broker bieten daher eine Unterstützung für diese Trading-Plattform an. Die Nutzung des AgenaTraders ist über FXFlat kostenlos. Sie erhalten einen Aktivierungsschlüssel, wenn Sie sich bei dem deutschen Online-Broker anmelden. Mit Ihren Kontodaten können Sie sich mit Ihrem Trading-Konto dann in der Software anmelden.

Aufbau und Benutzerfreundlichkeit der Trading-Plattform von FXFlat

Die Bedienbarkeit und damit auch die Benutzerfreundlichkeit geht der Trading-Plattform leider etwas ab. Die Trading-Oberfläche liefert auf den ersten Blick zu viele Informationen, so dass es vor allem Anfängern schwer fällt, die Übersicht zu wahren. Die kleine Schrift sorgt zudem ebenfalls dafür, dass nicht immer alles gleich erkennbar ist.

Trading-Oberfläche des AgenaTraders von FXFlat

Alle wichtigen Funktionen haben Sie beim AgenaTrader leider nicht auf Anhieb parat. Bildquelle: AgenaTrader von FXFlat

Hinzu kommt, dass die Software relativ ressourcenhungrig ist. Das Öffnen der Software und neuer Anwendungsfenster dauert etwas zu lange, wenn man keinen schnellen Rechner nutzt. Dafür ist jedoch eine Individualisierbarkeit der Menüs gegeben. Zudem gibt es zahlreiche Funktionen und Fenster, die die Anzeige zusätzlicher Informationen ermöglichen. Des Weiteren ist die Software geeignet für Backtesting und eine ausführliche Chartanalyse.

Welche Indikatoren sind nutzbar?

Für die Darstellung des Kursverlaufs stehen Ihnen acht verschiedene Typen zur Verfügung. Darunter befinden sich neben dem Kerzenchart selbstverständlich auch ein Balken- und ein Linienchart sowie ein Bar Chart. Für die Technische Analyse können Sie auf mehr als 30 Zeichentools und über 100 verschiedene Indikatoren zurückgreifen. Daher ist es fast sicher, dass jeder Trader seine präferierten technischen Indikatoren im AgenaTrader verwenden kann.

Teil der Auswahlliste der Indikatoren im AgenaTrader von FXFlat

Indikatoren gefällig? Der AgenaTrader von FXFlat liefert zahlreiche technische Indikatoren für die Chartanalyse. Bildquelle: AgenaTrader von FXFlat

Der AgenaTrader ist vor allem für den automatischen und halbautomatischen Handel geeignet. Für professionelle Trader ist er daher eine gute Alternative zu den anderen Trading-Plattformen, die von FXFlat unterstützt werden. Für Anfänger und Neueinsteiger ist es jedoch empfehlenswert, mit den Alternativen bei dem deutschen Online-Broker zu handeln. Über die Webseite von FXFlat haben Sie zudem Zugriff auf Anleitungsvideos und -PDF-Dateien, damit der Einstieg in die Trading-Plattform leichter fällt.

Welche Trading-Software kann man alternativ bei FXFlat einsetzen?

Als Alternativen zum AgenaTrader bietet der deutsche Online-Broker die Unterstützung für den MetaTrader 4 und den MetaTrader 5 an. Bei beiden Varianten haben Sie zudem Zugriff auf die Erweiterungspakete „StereoTrader“ und „MetaTrader Plus“. Näheres zu den enthaltenen Plug-Ins und zusätzlichen Funktionen erfahren Sie in der entsprechenden Rubrik unter „Extras bei FXFlat“. Neben diesen Trading-Plattformen für den Desktop-PC können Sie für mobile Endgeräte ebenfalls die MetaTrader-Apps in der vierten und fünften Generation verwenden.

Der Handel mit dem Smartphone bei FXFlat

Heutzutage kommt niemand mehr ohne Smartphone oder Tablet aus. Das gilt auch für Trader. Deshalb haben so ziemlich alle Online-Broker eine eigene Trading-App oder unterstützen die mobile Version des MetaTrader. Bei FXFlat ist Letzteres der Fall. Sie können mit dem MetaTrader auch über Ihr mobiles Endgerät auf Ihr Handelskonto zugreifen und die Entwicklung Ihres Portfolios verfolgen. Sie können sowohl den MetaTrader 4 als auch den MetaTrader 5 in der mobilen Version nutzen. Bis auf ein paar zusätzliche Funktionen in der fünften Version sind die Apps jedoch identisch.

Wie funktioniert der mobile Handel bei FXFlat?

Neben der Kontrolle des Portfolios ist es selbstverständlich ebenso möglich, offene Positionen zu schließen und neue zu öffnen. Ihnen stehen dabei alle Basiswerte zur Verfügung, die FXFlat auch in der Desktop-Version bereithält. Der Handelsablauf in der mobilen Version des MetaTrader ist schnell erlernt und mit wenigen Handgriffen durchzuführen.

Sie können über verschiedene Reiter alle wichtigen Funktionen erreichen. Ihnen stehen neben der Auswahl der Basiswerte unter „Preise“ auch noch eine vollständige Liste der offenen Positionen unter „Handel“ zur Ansicht bereit. Hier können Sie auch die laufenden Trades ändern oder schließen. Die „Historie“ versorgt Sie mit allen nötigen Informationen über die abgeschlossenen Trades. Die Ansicht „Charts“ liefert indes wenig überraschend den Chartverlauf zum ausgewählten Basiswert.

Welche Indikatoren sind nutzbar?

Mittels der Chartansicht lässt sich auch die Technische Analyse durchführen. Sie haben Zugriff auf 30 verschiedene Indikatoren. Im MetaTrader sind damit eine Reihe der wichtigsten und beliebtesten Indikatoren verfügbar. Dazu zählen beispielsweise:

  • Moving Average (SMA, EMA etc.)
  • Parabolic SAR
  • Standard Deviation
  • Bears Power
  • Bulls Power
  • Force Index
  • MACD
  • Williams‘ Percent Range
  • Fractals
  • v. m.

Gibt es eine Android/iOS/Windows-Phone-Version?

Die MetaTrader-App erhalten Sie in der vierten und in der fünften Version für Android und iOS. Sie können die App kostenlos im App Store von Apple oder im Play Store von Google herunterladen. Für Windows-Phone gibt es leider keine Version.

Gibt es einen Bonus bei FXFlat?

Die fetten Boni sind bei Online-Brokern aktuell nicht mehr zu holen. In der Vergangenheit haben viele Anbieter mit hohen Einzahlungsboni geworben, um neue Kunden anzulocken. Nachdem die Aufsichtsbehörden – allen voran die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) – Aktionen verboten haben, die Bedingungen in Zusammenhang mit dem Handelsvolumen enthielten, sind Bonusaktionen für Neukunden weitestgehend verschwunden. Allerdings gibt es dennoch einige Anbieter, die andere Boni im Programm haben. So gibt es beispielsweise No Deposit Boni oder Programme zur Freundschaftswerbung.

FXFlat hat zwar in der Vergangenheit immer wieder Bonusaktionen angeboten. Aktuell ist davon jedoch nichts zu sehen. Eventuell arbeitet das Unternehmen im Hintergrund an neuen Bonusmodellen, so dass wir in Zukunft mit neuen Aktionen rechnen können.

Support und Kundenservice bei FXFlat

Als Kunde ist es wichtig, bei Fragen und Problemen Gehör zu finden. Daher ist ein ausgezeichneter Kundenservice bei einem Online-Broker viel Wert. FXFlat überzeugt buchstäblich mit einem ausgezeichneten Kundenservice, wurde der Online-Broker doch 2013 von der Zeitschrift „Euro am Sonntag“ mit „Bester Kundenservice“ ausgezeichnet. Bis heute hat der deutsche Broker seine Standards im Support weiter hochgehalten. Sie haben zahlreiche, selbstverständlich kostenlose Möglichkeiten, um mit FXFlat Kontakt aufzunehmen.

Bei dringenden Problemen oder komplexen Fragestellungen, die Rückfragen nach sich ziehen, ist ein Telefongespräch die sinnvollste Lösung. Hierfür stehen Ihnen alleine drei Telefonnummern zur Verfügung, um den Support des deutschen Online-Brokers zu erreichen. Für die kostenfreie Hotline aus Deutschland rufen Sie die 0800 03 93 52 8 an. Die weltweite Hotline, ebenfalls kostenlos, erreichen Sie unter der 0080 000 39 35 28. Darüber hinaus können Sie noch die Telefonzentrale der Niederlassung in Ratingen unter der 0049 2102 100 49 400 erreichen.

Für das Übersenden von Dokumente können Sie zudem die Faxnummer 0049 2102 100 49 490 nutzen. Der Kundenservice steht Ihnen von Montag bis Freitag 24 Stunden am Tag zur Verfügung – selbstverständlich auf Deutsch oder auch auf Englisch. Falls die Rufnummer besetzt ist oder Sie in die Warteschlange kommen, können Sie stattdessen auch einfach einen Rückruf anfordern. Dafür nutzen Sie das Formular auf der Webseite von FXFlat. Hier können Sie einen Termin auswählen und den Rückruf kostenlos anfordern.

Online-Formular zum Rückruf anfordern bei FXFlat

Neben dem Termin müssen Sie selbstredend Ihre Kontaktdaten angeben, damit FXFlat Sie zurückrufen kann. Bildquelle: fxflat.com

Ebenfalls rund um die Uhr an fünf Tagen in der Woche können Sie Mitarbeiter von FXFlat über den Live-Chat kontaktieren. An Wochenenden oder für weniger dringende Fragen können Sie ebenso die E-Mail-Adresse des Anbieters nutzen: service@fxflat.com. Alternativ ist hierzu das Kontaktformular auf der Webseite zu verwenden. Da der Online-Broker seinen Sitz in Deutschland hat, können Sie dem Unternehmen auch einfach einen Besuch abstatten. Dies geht vor allem dann bequem, wenn Sie in der Nähe von Düsseldorf wohnen. Zusammengefasst sind also folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit FXFlat vorhanden:

  • Telefon: 0800 03 93 52 8 oder Rückruf anfordern
  • Fax: 0049 2102 100 49 490
  • Live-Chat
  • Kontaktformular
  • E-Mail-Adresse: service@fxflat.com
  • Servicezeiten: von Montag bis Freitag rund um die Uhr
  • Adresse: FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
    Kokkolastr. 1
    40882 Ratingen

FXFlat bietet damit alle gängigen und nötigen Kontaktmöglichkeiten. Haben Sie noch weiteres Interesse, Informationen über den Anbieter einzuholen, können Sie die Social-Media-Kanäle des deutschen Online-Brokers nutzen. FXFlat ist auf allen gängigen Plattformen vertreten, so dass Sie Eindrücke vom Broker gewinnen können. Darüber hinaus erfahren Sie Aktuelles aus dem Marktgeschehen und entdecken vielleicht den ein oder anderen Trading-Tipp. Folgende Social-Media-Kanäle werden von FXFlat bedient:

  • YouTube: https://www.youtube.com/c/FxflatOnlineBroker
  • Facebook: https://www.facebook.com/FXFlat/
  • Twitter: https://twitter.com/FXFlat
  • LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/fxflat
  • Xing: https://www.xing.com/companies/fxflatwertpapierhandelsbankgmbh
  • Google+: https://plus.google.com/+FxflatOnlineBroker
  • Instagram: https://www.instagram.com/fxflat_broker/

Der Anbieter ist auf allen bekannten Social-Media-Kanälen aktiv und liefert somit immer neue Inhalte. Da auf einigen Plattformen aber die gleichen Informationen geboten werden, müssen Sie FXFlat nicht auf allen Internetseiten folgen.

Extras bei FXFlat

Da der Bonus bei FXFlat wegfällt, muss der deutsche Anbieter mit anderen Extras glänzen, um sich von der Masse an Online-Brokern abzuheben. Viele Vertreter in der Branche liefern Ihren Kunden zusätzliche Inhalte, Programme und Aktionen, um sich für eine größere Klientel interessanter zu machen. Hier sind neben den Schulungsangeboten auch VIP-Konten oder Trading-Wettbewerbe sehr interessant. Bei FXFlat können Sie von folgenden Extras profitieren:

  • Umfangreiches Ausbildungsprogramm
  • Zusatztools für den MetaTrader

Das Lehrangebot bei FXFlat

Sehr viele Anbieter haben in ihren Leistungen Lehrangebote integriert, damit sich die Kunden im Forex und CFD-Handel besser zurechtfinden. Der Umfang und die Qualität der Lehrmaterialien unterscheiden sich je nach Anbieter allerdings deutlich. Bei dem deutschen Online-Broker FXFlat haben Sie hauptsächlich Lehrmaterialien in Form von Videos zur Auswahl und können somit von viel Expertenwissen profitieren. Nicht nur Neulinge, sondern auch erfahrenere Trader können bei FXFlat durch folgende Formate noch etwas dazulernen:

  • Webinare
  • Lehrvideos

In regelmäßigen Webinaren lernen Sie zu den unterschiedlichsten Trading-Themen neue Inhalte kennen. Live-Trading, Marktausblicke, Aktien und Co. – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Webinare werden auf Deutsch gehalten und Sie erhalten kostenlos die Möglichkeit, Expertenmeinungen zu hören und Tipps zum Trading-Geschehen zu erhalten. Falls Sie einmal ein Webinar verpassen, welches Sie aber interessiert, können Sie auf dem YouTube-Kanal von FXFlat die Lehrstunde nachholen. Darüber hinaus finden Sie hier auch zahlreiche andere Videos, die Sie auch über die Webseite des deutschen Online-Brokers aufrufen können.

Übersicht von Themen und Experten der Lehrvideos von FXFlat

Experten mit verschiedenen Schwerpunkten helfen Ihnen beim Einstieg in die Trading-Welt und vermitteln Strategien. Bildquelle: fxflat.com

In den Lehrvideos auf der Webseite von FXFlat finden Sie alles Nötige, um den Einstieg in die Trading-Welt zu meistern. Ihnen stehen zahlreiche Tutorial-Videos für die einzelnen Trading-Plattformen zur Verfügung, so dass Sie schnell den Umgang mit den Handelstools lernen. Zusätzlich vermitteln Experten Wissen zu Strategien und Meinungen zum Marktgeschehen, so dass Sie neue Blickwinkel und Ideen entwickeln.

Hier finden Sie nicht nur Videos zur Technischen Analyse, sondern auch Marktausblicke, die Wege zum profitablen Trading sowie Erkenntnisse über Daytrading und Swingtrading. Der deutsche Online-Broker liefert damit Lehrvideos mit großem Umfang und dank der Experten auch mit guter Qualität ab. Das tröstet ein wenig darüber hinweg, dass es kaum Artikel mit Grundlagenwissen zum Trading gibt. Auch eBooks stehen leider nicht zur Verfügung, so dass vor allem Lerntypen, die gut über Videos Informationen aufnehmen können, vom Lehrangebot von FXFlat profitieren werden.

StereoTrader und MetaTrader Plus: die Zusatztools bei FXFlat

Wenn Sie das Trading bei FXFlat über den MetaTrader ausführen, können Sie die Funktionen mit dem StereoTrader und dem MetaTrader Plus deutlich erweitern. Damit haben Sie die Möglichkeit, kostenlos zahlreiche Zusatztools für den MetaTrader zu nutzen. Ihnen stehen beide Software-Pakete sowohl beim Live- als auch beim Demokonto zur Verfügung.

Beide Zusätze verbessern Ihre Trading-Erfahrung, indem neue Informationen und Funktionen ins Spiel kommen. Der StereoTrader bietet Ihnen beispielsweise:

  • Isolierte Strategien: In einem Konto können Sie zu einem Finanzinstrument mit mehreren Charts verschiedene Strategien nutzen.
  • One-Click-Speed-Trading: Das One-Click-Trading wird verbessert, indem Ihnen nun mehr als 30 verschiedene Befehle zur Verfügung stehen. Manuelle Trades werden somit schneller und effizienter.
  • History Trading: Mit den historischen Daten können Sie Strategien und Indikatoren rückwirkend testen. Die Analyse von Trades wird dadurch verbessert und ermöglicht es Ihnen, noch mehr aus Ihrem Lernpotential herauszuholen.
  • Ausstiegsregeln: Verbesserte Profitmitnahme durch automatisiertes Schließen von Positionen mittels Trailing-Stop bzw. nach Zeit, Guthaben oder GuV.
  • Neue Order-Typen: Zusätzliche Order-Typen stehen Ihnen mit Market-if-touched-Orders, One-cancels-other-Orders, Limit-Pullback-Orders oder Market-Trailing-Orders zur Verfügung.

Die zusätzlichen Funktionen des StereoTrader sind vor allem für erfahrene Trader geeignet, die Profite zu steigern und noch mehr aus der Trading-Plattform herauszuholen. Einsteiger können den StereoTrader aber ebenso nutzen. Zahlreiche Videos von FXFlat führen nach den Tutorials die zusätzlichen Funktionen ein. Darüber hinaus erhalten Sie selbstverständlich auch ein digitales Handbuch für den StereoTrader, das allerdings nur auf Englisch verfügbar ist.

Die Plug-Ins des MetaTrader Plus bei FXFlat entsprechen derweil Erweiterungspaketen von anderen Online-Brokern. Im Vergleich zur Konkurrenz müssen Sie bei FXFlat jedoch keine weitere Mindesteinzahlung vornehmen, sondern können direkt auf die zusätzlichen Funktionen zugreifen. Andere Broker verlangen hier häufig eine Einzahlung von 1.000 bis 2.000 Euro, damit das Erweiterungspaket kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Bei dem deutschen Online-Broker FXFlat dürfen Sie gleich zu Beginn auf die sinnvollen Erweiterungen zurückgreifen. Ihnen stehen die folgenden 15 Zusatzfunktionen zur Verfügung:

  • Alarm Manager: Sie erhalten vom Alarm Manager Signale, wenn gewisse voreingestellte Szenarien eintreten. Diese müssen nicht nur auf Grundlage von Kurszielen eintreten, sondern können auch auf Basis von Nachrichten, dem Markt-Sentiment oder dem Status Ihres Trading-Kontos (Margin, Kontostand, Gewinn, Verlust etc.) ausgelöst werden.
  • Excel RTD: Das Exportieren von Kontodaten und Kursen in eine Excel-Datei wird durch dieses Plug-In ermöglicht. Auch Kommandos aus der Excel-Datei lassen sich über Excel RTD senden.
  • Handelsgrößenrechner: Mit dem Handelsgrößenrechner können Sie ganz bequem das Risiko für einzelne Trades festlegen. In wenigen Handgriffen können Sie Stop-Loss-Werte erhalten, die auf Basis von Euro-Beträgen oder Prozentwerten erstellt werden.
  • Korrelation Matrix: Mit der Korrelation Matrix können Sie reziproke Verhältnisse zwischen verschiedenen Finanzinstrumenten bzw. Basiswerten finden. Mit den Abhängigkeiten gehen neue Handelsmöglichkeiten einher.
  • Korrelation Trader: Der Korrelation Trader wandelt die Informationen der Matrix in aktuelle Korrelationen zweier Handelssymbole um. Hierdurch können Sie bessere Handelsentscheidungen treffen.
  • Marginrechner: Um die Ordergröße optimal an Ihr Kapital im Trading-Konto anzupassen, eignet sich der Marginrechner. Sie können direkt die benötigte Margin für den nächsten Trade berechnen. Dabei werden auch Hedging-Positionen berücksichtigt.
  • Market Manager: Der Market Manager liefert eine überschaubare Übersicht, in der alle offenen Trades der einzelnen Finanzinstrumente zusammengefasst sind. Dadurch können Sie Ihr Konto besser verwalten und haben einen genauen Überblick über Ihre offenen Trades.
  • Mini Terminal: Das Mini Terminal beschleunigt Ihren Handel, da Sie nicht mehr die Ordermaske benötigen, um Stop Loss und Take Profit einzustellen. Zusätzlich ermöglichen Quicklinks das gleichzeitige Schließen oder Hedgen von Positionen.
  • Plus Connect: Hilfreich für die Fundamentalanalyse ist Plus Connect. Dieses Tool zeigt Ihnen direkt im MetaTrader alle wichtigen Wirtschaftsdaten und News an. Dadurch können Sie schneller auf aktuelle Geschehnisse reagieren.
  • Sentiment Trader: Der Sentiment Trader zeigt Ihnen die Stimmung der anderen Marktteilnehmer in einer einfachen Grafik des Verhältnisses von Long- und Short-Positionen zueinander an. Der Sentiment Trader dient als Ergänzung zur Technischen Analyse und zur Fundamentalanalyse als Grundlage für Handelsentscheidungen.
  • Session Map: Sie haben nicht alle Börsenzeiten im Kopf? Mit der Session Map werden Ihnen die aktuell offenen Börsen und zusätzlich wichtige Wirtschaftsneuigkeiten angezeigt.
  • Smart Lines: Mittels horizontaler Linien im Chart können Sie Stops direkt festlegen. Auch die Implementierung von zeitlich begrenzten Trades über vertikale Linien ist mit Smart Lines möglich.
  • Stealth Orders: Wollen Sie von den anderen Marktteilnehmern unerkannt traden? Mit Stealth Orders ist dies möglich. Pending Orders werden nicht direkt an die Liquiditätsprovider verschickt, sondern erst dann durch Stealth Orders weitergeleitet, wenn das Kursziel erreicht wurde. Das ist auch mit Take-Profit- und Stop-Loss-Zielen möglich.
  • Tick Chart Trader: Der Tick Chart Trader ermöglicht besonders schnellen Handel direkt im Chart. Sie können dabei gleichzeitig so viele Basiswerte anzeigen lassen, wie Sie möchten.
  • Trade Terminal: Das Trade Terminal ermöglicht das direkte Handeln von zahlreichen Basiswerten gleichzeitig. Ihnen steht eine Eingabemaske für alle eingestellten Instrumente zur Verfügung.

Das Erweiterungspaket MetaTrader Plus von FXFlat bietet damit alles, was das professionelle Trader-Herz begehrt. Sie können alle oder nur einen Teil der neuen Funktionen nutzen – ganz nach Ihrem Gusto. Anfänger werden auch hier von FXFlat mit Anleitungen und Tutorial-Videos unterstützt, so dass Sie nach und nach neue Funktionen und Tools in Ihren Trading-Alltag integrieren können.

Im Vergleich zur Konkurrenz bietet FXFlat damit ein außerordentlich großzügiges und umfangreiches Angebot an zusätzlicher Software. Nutzer des MetaTrader werden mit den neuen Tools ihre helle Freude haben, vor allem da sie von dem deutschen Online-Broker völlig kostenlos und ohne Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden.

Fazit zu FXFlat – deutscher Online-Broker mit viel Erfahrung und großzügiger Ausstattung

Bereits seit mehr als 20 Jahren ist der Online-Broker FXFlat in der Branche tätig und ermöglicht seinen Kunden die Teilhabe an den Finanzmärkten. Der deutsche Anbieter steht für Seriosität und kundenorientierten Handelsablauf. Das macht sich sowohl in der Gebührenstruktur als auch in der Unterstützung für den Handel bemerkbar. Sie müssen nur eine Einzahlung von mindestens 200 Euro leisten, um mit dem Handel bei FXFlat zu beginnen.

Sie erhalten Zugriff auf verschiedene Trading-Plattformen, die allesamt professionellen Ansprüchen genügen. Neben den bekannten MetaTradern 4 und 5 steht Ihnen auch der AgenaTrader zur Verfügung. Hinzu kommt, dass FXFlat den MetaTrader mit zahlreichen Extras ausrüstet, so dass Sie zusätzliche Funktionen und Features nutzen können. Damit wird Ihre Handelserfahrung um zahlreiche Aspekte erweitert.

Für den Handel stellt Ihnen der deutsche Online-Broker eine ordentliche Auswahl an Währungspaaren und Basiswerten für den CFD-Handel bereit. Insgesamt stehen Ihnen 120 verschiedene Instrumente zur Verfügung, so dass für ausreichend Handelsmöglichkeiten gesorgt ist. Für noch mehr Auswahl müssen Sie ein britisches Konto bei FXFlat einrichten, welches Ihnen einige tausend Aktien-CFDs mehr bietet. Wer sich jedoch auf den Währungshandel spezialisiert und nur ein wenig Abwechslung in anderen Märkten sucht, ist mit dem deutschen Konto sehr gut beraten. Überzeugen Sie sich selbst mit einem Demokonto ohne Einschränkungen von den Leistungen des deutschen Anbieters.

¹ Der Betrag wird dem Konto im Falle eines erfolgreichen Handels gutgeschrieben.

Zum Anbieter²

² Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein.

Risikohinweis: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Finanzprodukten ein großes Verlustrisiko birgt.
Setzen Sie sich im Vorfeld mit den AGB des jeweiligen Anbieters auseinander. Sie können ihr gesamtes Kapital verlieren!

Copyright bei Handeln.com