Smart Markets Testbericht und Erfahrungen

Stand Oktober 2018
Bewertung
Pips -
Maximaler Hebel -
Mindesteinzahlung -
Kontowährungen
Bonus -
Regulierungsbehörde -
Lizenznummer -
App
Deutsche Webseite
Software Chart Trader, Price Action Auto Trader, Modul: Alles Schließen, Trade-Manager
Zum Anbieter²
Produkte
Produkte Trading-Ausbildung, Zusatzsoftware
Basiswerte -
Zahlungsmöglichkeiten
Einzahlung
Auszahlung
Support
Telefon +49 (0) 211 – 569 408 0
E-Mail info@smart-markets.de
Kontaktformular
Live-Chat
Fax -
Servicezeiten -
Adresse Smart-Markets GmbH
Friedenstr. 49 - 51
40219 Düsseldorf
Fehler melden

Bei dem Anbieter Smart Markets handelt es sich nicht um einen klassischen Broker, sondern um einen Trading-Dienstleister, der seit 2010 Kunden an andere Online-Broker vermittelt. Daher wird Smart Markets auch als Introducing Broker bezeichnet. Um den Zugang zu den Finanzmärkten zu ermöglichen, arbeitet Smart Markets mit den bekannten Anbietern GKFX und City Index zusammen. Über diese beiden Online-Broker wird der Handel mit CFDs und Währungen ermöglicht. Während sich der Sitz von GKFX und City Index in London befindet, wurde Smart Markets in Düsseldorf gegründet und ist dort auch weiterhin ansässig. Somit haben Sie einen deutschen Ansprechpartner, der Sie rund um das Trading-Geschehen berät und Ihnen bei Fragen zur Seite steht. Welche Vorteile Ihnen eine Zusammenarbeit mit dem Introducing Broker bietet, klären wir in unserem Testbericht zu Smart Markets.

Regulierung und Sicherheit bei Smart Markets

Bei der Nutzung eines Online-Brokers für Investitionen und Spekulationen ist die Frage nach der Sicherheit eine entscheidende. Bei Smart Markets handelt es sich jedoch um einen Vermittler, so dass das Geld, welches Sie investieren, nicht bei Smart Markets landet, sondern bei den Partnerbrokern des Anbieters.

Allerdings können Sie sich sicher sein, dass die Zusammenarbeit nur mit seriösen und herausragenden Online-Brokern stattfindet. Die Macher von Smart Markets sind selbst Trader und können sich daher in die Lage von interessierten Kunden hineinversetzen. 2010 wurde das Unternehmen in Düsseldorf gegründet, so dass Sie immer einen Ansprechpartner innerhalb Deutschlands vorfinden, auch wenn Sie bei den britischen Online-Brokern handeln.

Die Lizenzen der Partnerbroker von Smart Markets

Da Smart Markets selbst keine Abwicklung von Finanztransaktionen anbietet, ist auch keine spezielle Lizenz bei den Finanzaufsichtsbehörden notwendig. Der Vollständigkeit halber ist hier die Adresse des Anbieters:

​Smart-Markets GmbH
Friedenstr. 49 – 51
40219 Düsseldorf

Die Partnerbroker GKFX und City Index werden aufgrund ihres Sitzes in London von der britischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und reguliert. Die Financial Conduct Authority (FCA) ist bekannt für eine strenge Kontrolle und setzt bei Nichteinhaltung der geltenden Gesetze und Vorgaben Strafen in Form von Geldbußen bis hin zu Lizenzentzug ein. Die Broker sind unter folgenden Registernummern bei der FCA angemeldet:

  • City Index: 113942
  • GKFX: 501320

Bei beiden Online-Brokern sind Sie durch die EU-Regularien geschützt. Allen voran ist hier die MiFID-II-Richtlinie zu nennen, die eine erhöhte Transparenz seitens der Anbieter einfordert und zudem Maßnahmen gegen Betrug und Geldwäsche enthält. Zusätzlich sind die Anbieter verpflichtet, die Kundengelder getrennt vom Betriebsvermögen aufzubewahren. Das bedeutet, dass Ihre Einlagen auf einem speziellen Konto eingezahlt werden, auf das die Anbieter nicht zugreifen können, um eigene Verbindlichkeiten zu begleichen. Dadurch haben Sie im Falle von Zahlungsschwierigkeiten der Anbieter eine hohe Chance, dennoch an Ihr Geld zu gelangen.

Darüber hinaus sind bei beiden Anbietern Ihre Einlagen durch den Financial Services Compensation Scheme (FSCS) bis zu einer Summe von 50.000 Britischen Pfund abgesichert. Sollte die Insolvenz eines Anbieters tatsächlich Wirklichkeit werden, sind Sie berechtigt, eine Entschädigung bis zu dieser Summe zu erhalten.

Handelsangebot und Handelsmöglichkeiten bei Smart Markets

Wer sich für einen Online-Broker entscheiden möchte, muss selbstredend das Handelsangebot betrachten. Nur wenn auch die Produkte angeboten werden, die Sie handeln möchten, werden Sie sich für einen Broker entscheiden. Die Partnerbroker von Smart Markets liefern dabei ein breites Spektrum an Basiswerten für den Forex- und CFD-Handel ab:

Broker

GKFX

City Index

Asset-Klassen

  • Aktien
  • Bunds
  • Forex
  • Indizes
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe

  • Aktien
  • Forex
  • Indizes
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe

Tabelle 1: Asset-Klassen der Partnerbroker von Smart Markets

Beide Broker decken damit die wichtigsten Basiswerte für den Handel mit CFDs ab. Allerdings haben Sie bei City Index in der Breite mehr Auswahl. Insgesamt stehen Ihnen bei City Index fast 5.000 Basiswerte zur Verfügung. Bei GKFX sind es „nur“ etwa 400. Das liegt daran, dass City Index für den Handel mit Aktien-CFDs etwa 4.500 verschiedene Unternehmensanteile anbietet. Bei den übrigen Asset-Klassen ist der Umfang bei beiden Anbietern ähnlich. Für detaillierte Informationen über das Handelsangebot der beiden Online-Broker werfen Sie einen Blick in die Testberichte von GKFX (<- Link zum GKFX-Test) und City Index (<- Link zum City-Index-Test).

Hinweis:

Bei GKFX ist nur der Forex- und CFD-Handel möglich. Bei City Index haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Spread Betting zu betreiben.

Der Hebel bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Beim Handel mit CFDs, Forex und auch beim Spread Betting wird mit einem Hebel gearbeitet. Das bedeutet, Sie müssen für die einzelnen Trades nur einen bestimmten Teil des Handelsvolumens bereitstellen. Dieser Teil wird als sogenannte Sicherheitsleistung oder auch als Margin bezeichnet. Der Rest der Position wird durch den Online-Broker finanziert.

Die Höhe des Hebels, die von den Online-Brokern angeboten wurde, hatte in der Vergangenheit noch einen Effekt auf die Entscheidung. Mittlerweile hat die ESMA (European Securities and Markets Authority) jedoch beschlossen, die Höhe des maximalen Hebels auf 30:1 zu beschränken. Damit Privatinvestoren und auch die Broker besser geschützt sind, hat sich die ESMA zu diesem Schritt entschlossen. Die Höhe des Hebels ist zudem von den zugrundeliegenden Basiswerten abhängig. Schwankt ein Basiswert in seiner Kursentwicklung stark, ist die Höhe des Hebels geringer. Daher ist beispielsweise der Hebel bei CFDs auf Kryptowährungen besonders niedrig. Bei beiden Partnerbrokern von Smart Markets sind die Hebel daher auf folgende Werte beschränkt:

Basiswert

Max. Hebel

Forex-Majors 30:1
Forex-Minors, -Exoten, Gold und Hauptindizes 20:1
Andere Rohstoffe und Nebenindizes 10:1
Aktien und Anleihen 5:1
Kryptowährungen 2:1

Tabelle 2: Maximaler Hebel der CFDs in Abhängigkeit der Basiswerte bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Hinweis:

Sowohl bei GKFX als auch bei City Index ist es möglich, sich als professioneller Kunde einstufen zu lassen. Dafür müssen Sie jedoch zwei der drei folgenden Kriterien erfüllen:

1.       Ihr Vermögen in Form von Bankguthaben und Finanzprodukten beläuft sich insgesamt auf 500.000 Euro.

2.       Innerhalb des letzten Jahres haben Sie in jedem Quartal mindestens zehn Handelsgeschäfte mit CFDs und Forex in signifikantem Umfang durchgeführt.

3.       Sie haben mindestens ein Jahr in einem Beruf Finanzsektor gearbeitet, der Kenntnisse über Hebelprodukte voraussetzt.

Als professioneller Kunde können Sie bei beiden Online-Brokern mit einem maximalen Hebel von 400:1 handeln.

Verlustabsicherung bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Der Handel mit hebelfinanzierten Produkten ist sehr riskant, da bereits kleine Kursschwankungen nicht nur zu größeren Gewinnen, sondern auch zu größeren Verlusten führen können. Aus diesem Grund sind Maßnahmen zur Verlustabsicherung für das Daytrading mit CFDs und Forex deutlich wichtiger als beispielsweise bei der langfristigen Investition in Aktien.

Ihnen stehen bei GKFX und bei City Index die gängigen Mittel in Form von Stop Loss Order und Margin Close Out zur Verfügung. Bei der Stop Loss Order wählen Sie ein Kursziel aus, das entgegen Ihrer eigentlich vorherbestimmten Kursrichtung liegt. Entwickelt sich der Kurs dann gegen Ihre Vorhersage, wird die Position automatisch geschlossen, wenn der Stop-Loss-Wert erreicht wird. Dadurch werden Verluste einzelner Positionen begrenzt.

Der Margin Close Out hingegen begrenzt den Verlust Ihres gesamten Portfolios. Erreicht der Kontostand auf Ihrem Trading-Konto die Grenze von 50 Prozent der notwendigen Margin, werden alle Positionen automatisch geschlossen. Dafür besteht allerdings keine Nachschusspflicht. Sie können also nur so viel Geld verlieren, wie Sie auch auf Ihrem Trading-Konto haben.

Kosten und Konditionen für den Handel über Smart Markets

Bei einem Online-Broker zählen die Kosten zu den wichtigsten Kriterien im Online-Broker-Vergleich. Bei der großen Konkurrenz an Brokern finden sich durchaus Anbieter, die neben hervorragenden Leistungen auch günstige Konditionen anbieten. Bei Smart Markets stehen Ihnen die Leistungen kostenfrei zur Verfügung, wenn Sie ein Konto bei einem Partnerbroker eröffnen. Gebühren entstehen Ihnen derweil für jeden Trade, den Sie bei den Online-Brokern durchführen. Dafür werden Kommissionen und/oder Spreads erhoben.

Spreads und Kommissionen bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Als Spread wird die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs bezeichnet, der sich durch die Marktgegebenheit ergibt. Je nach Broker wird der Spread auch mit einem Aufschlag versehen, um Gebühren zu erheben. Das geschieht meist bei den Brokern, die keine Kommission verlangen. Als Kommission werden die Gebühren in Bezug auf das Handelsvolumen bezeichnet.

Bei GKFX handeln Sie mit der Kontoeröffnung über Smart Markets komplett kommissionsfrei. Sie zahlen nur einen Aufschlag auf die Spreads. Bei City Index verhält es sich ähnlich. Allerdings sind hier Kommissionen beim Handel mit Aktien-CFDs zu bezahlen. Die Gebühren beim Handel mit anderen Basiswerten werden über den Spread eingezogen. In der Folge vergleichen wir die Kosten für den Handel mit einigen wichtigen Finanzinstrumenten bei den Partnerbrokern von Smart Markets.

Basiswert GKFX Spread in Pips City Index durchschnittlicher Spread in Pips
EUR/USD Ab 1,5 0,68
AUD/USD Ab 2,4 0,73
USD/CAD Ab 2,8 2,21
EUR/GBP Ab 2,0 1,15
EUR/JPY Ab 3,0 1,89
Germany 30 0,8 (fix) Ab 0,8 (exklusiv für Smart Markets)
UK 100 1,0  (fix) 1,0 (fix)
Dow Jones 2,0 (fix) Ab 1,0 (exklusiv für Smart Markets)
Gold Ab 0,5 0,4

Tabelle 3: Spreads ausgewählter Währungspaare und Basiswerte bei GKFX und City Index

Bei den Aktien-CFDs werden von GKFX keine Kommissionen erhoben, sondern nur die Spreads mit einem Aufschlag versehen. Bei City Index hingegen zahlen Sie Kommissionen. Damit sind die Kosten in dieser Asset-Klasse bei beiden Partnerbrokern von Smart Markets nur schwer vergleichbar.

Aktienherkunft GKFX Spread in Pips City Index Kommission
EU Markt-Spread + 10 0,1 %, mindestens 10 EUR (exklusiv für Smart Markets)
Großbritannien Markt-Spread + 10 0,1 %, mindestens 10 GBP
USA Markt-Spread + 10 0,15 %, mindestens 10 USD (exklusiv für Smart Markets)
Japan Markt-Spread + 10 0,05 %, mindestens 1000 JPY

Tabelle 4: Kosten für den Aktienhandel bei GKFX und City Index

Aufgrund der kommissionsfreien Berechnung bei GKFX besteht beim Handel mit Aktien-CFDs auch keine Mindestkommission. Dadurch haben kleine Trading-Konten bei GKFX einen Vorteil, auch wenn die Handelsmenge mindestens zehn Anteile betragen muss.

Mit dem Handel über Smart Markets haben Sie auch bei den Konditionen einen kleinen Vorteil gegenüber der direkten Anmeldung bei den Online-Brokern. Sie können dank der Anmeldung über Smart Markets von verbesserten Konditionen für europäische und US-amerikanische Aktien-CFDs sowie für Indizes bei City Index profitieren. Abgesehen von den zusätzlichen Leistungen, die Smart Markets bietet, lohnt sich bereits deshalb eine Anmeldung über den Introducing Broker.

Die Kontoeröffnung bei Smart Markets

Die Kontoeröffnung müssen Sie über Smart Markets vornehmen, damit Sie von den Vorteilen des Introducing Brokers profitieren können. Die Anmeldung bei GKFX oder bei City Index können Sie daher über die Webseite von Smart Markets vornehmen.

Schritt 1: Wahl des Partnerbrokers

Den Broker wählen Sie wie folgt aus:

  • Gehen Sie über die Schaltfläche „Brokerage“ zu „Broker“ und wählen Sie dann entweder „Cityindex“ oder „GKFX“ aus.
  • Wählen Sie weiter unten zwischen „Demokonto“ und „Livekonto“ aus.
  • Bei City Index müssen Sie überdies die Handelsplattform wählen. Sie haben hier die Wahl zwischen dem MetaTrader 4 und AT-Pro. Aktien-CFDs können Sie bei City Index nur über AT-Pro handeln.
  • Haben Sie sich für einen Anbieter, ein Konto und eine Plattform entschieden, können Sie die Anmeldung vornehmen.

Kontoeröffnung bei City Index über Smart Markets

Klicken Sie auf Live-Konto in der Übersicht des Partnerbrokers von Smart Markets. Bildquelle: smart-markets.de

Schritt 2: Handelsplattform auswählen

Haben Sie sich für City Index als Online-Broker entschieden, müssen Sie zwischen den zwei verfügbaren Handelsplattformen wählen. Sie können entweder den MetaTrader 4 oder die Plattform AT-Pro nutzen. Es ist jedoch zu beachten, dass nur mit AT-Pro Aktien-CFDs bei City Index gehandelt werden können. Bei GKFX nutzen Sie den MetaTrader 4, weshalb Sie hier keine Auswahl treffen müssen.

Auswahl der Handelsplattform während der Anmeldung bei City Index über Smart Markets

Sie haben bei City Index die Wahl zwischen den zwei professionellen Trading-Plattformen AT-Pro und MT4. Bildquelle: smart-markets.de

Schritt 3: Kontaktdaten eingeben

Im nächsten Schritt müssen Sie folgende Kontaktdaten eingeben, damit Sie die Services von Smart Markets nutzen können:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Anmeldeformular bei Smart Markets für ein MT4 Livekonto bei City Index

Die Kontoeröffnung bei Smart Markets ist nur der erste Schritt zu Ihrem neuen Online-Broker. Bildquelle: smart-markets.de

Nachdem Sie die Informationen eingegeben und mit einem Klick auf „jetzt starten“ abgesendet haben, erhalten Sie eine E-Mail von Smart Markets, die Sie zur Kontoeröffnung bei den Partnerbrokern weiterleitet. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung der Kontoeröffnung bei GKFX und City Index können Sie in den entsprechenden Testberichten aus unserem Online-Broker-Vergleich einsehen.

Das Demokonto bei Smart Markets

Online-Broker bieten ihren Kunden grundsätzlich auch ein Demokonto an, in dem sie sich mit der Handelsplattform und den Finanzmärkten vertraut machen können. Die simulierten Handelskonten sind aber nicht nur für Einsteiger und unerfahrene Trader ein sinnvolles Konstrukt. Auch Profis nutzen Demokonten, um neue Strategien und neue Finanzprodukte bzw. Asset-Klassen zu testen. Über Smart Markets können Sie sich ebenfalls für ein Demokonto bei den Partnerbrokern anmelden und sich dabei bessere Konditionen für das Live-Konto sichern.

Anmeldeformular von Smart Markets für das Demokonto bei City Index

Die Anmeldung über Smart Markets für ein Demokonto bei einem Partnerbroker sichert Ihnen bessere Konditionen für das Live-Konto. Bildquelle: smart-markets.de

Eröffnung des Demokontos über Smart Markets

Die Eröffnung eines Demokontos über Smart Markets ist schnell erledigt. Wählen Sie einfach den gewünschten Partnerbroker aus und klicken Sie auf „Demokonto“. Danach müssen Sie lediglich folgende Daten eingeben:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Mit einem Klick auf „Jetzt testen“ wird die Anmeldung für das Demokonto abgeschlossen. Sie erhalten daraufhin eine E-Mail von Smart Markets mit den Zugangsdaten zu Ihrem neuen Konto.

Einschränkungen beim Demokonto

Die Nutzung des Demokontos ist selbstverständlich bei beiden Partnerbrokern von Smart Markets kostenfrei. Folgende Rahmenbedingungen gelten dabei für die Demokonten:

  GKFX City Index
Virtuelles Kapital Bis zu 100.000 Euro 10.000 Euro
Finanzinstrumente Alle im Livekonto verfügbaren Basiswerte vorhanden Alle im Livekonto verfügbaren Basiswerte vorhanden
Laufzeit 30 Tage 84 Tage (12 Wochen)

Tabelle 5: Rahmenbedingungen der Demokonten bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Wenn Sie ein Live-Konto bei den Online-Brokern eröffnen, haben Sie weiterhin Zugriff auf das Demokonto. Dadurch können Sie neben dem Handel mit echtem Geld auch nebenbei noch risikolos ausprobieren und testen.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es bei den Partnerbrokern von Smart Markets?

An Smart Markets werden keine Einzahlungen getätigt. Die Services des Trading-Dienstleisters sind für Sie kostenlos. Wollen Sie mit Ihrem Kapital handeln, müssen Sie jedoch Einzahlungen entweder an GKFX oder City Index vornehmen. Bei den beiden Anbietern haben Sie folgende Einzahlungsmöglichkeiten:

Einzahlungsmethoden GKFX Einzahlungsmethoden City Index
Banküberweisung Banküberweisung
SOFORT Überweisung
Kredit-/Debitkarte (Visa, Visa Delta, Visa Electron, Visa Debit, MasterCard Debit, Maestro, Solo) Kredit-/Debitkarte (Visa, Visa Delta, Visa Electron, Visa Debit, Maestro, Solo)
Skrill
Neteller

Tabelle 6: Einzahlungsmethoden bei den Partnerbrokern von Smart Markets

Ihnen stehen damit vor allem bei GKFX zahlreiche gängige Zahlungsmethoden mitsamt E-Wallets zur Verfügung. Bei City Index haben Sie leider nur die üblichen Möglichkeiten per Banküberweisung und Kreditkarte. Eine Mindesteinzahlung gibt es bei beiden Brokern nicht.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten gibt es bei den Partnerbrokern von Smart Markets?

Die Auszahlungsmöglichkeiten decken sich mit den Einzahlungswegen der Online-Broker. Sie sollten aber bedenken, dass die Online-Broker nach den Regeln der FCA dazu verpflichtet sind, das Geld auf dem Weg wieder auszuzahlen, auf dem es eingezahlt wurde. Haben Sie beispielsweise über ein E-Wallet wie Skrill eingezahlt, werden die Auszahlungen auch zunächst wieder über Skrill ausgeführt. Übersteigen die Auszahlungen die Einzahlungen, wird in der Regel per Banküberweisung ausgezahlt.

Gibt es Auszahlungsgebühren bei den Partnerbrokern von Smart Markets?

Einige Online-Broker verlangen weiterhin Gebühren für Auszahlungen. Die Auszahlungen bei den Partnerbroker von Smart Markets sind jedoch kostenfrei. Das gilt für alle Zahlungswege.

Die Trading-Plattform von Smart Markets

Smart Markets bietet keine Trading-Plattform an. Der Handel bei den Partnerbrokern läuft über den MetaTrader 4 oder AT-Pro (City Index) ab. Wenn Sie Näheres zu den Trading-Plattformen erfahren möchten, können Sie in den Testberichten zu GKFX und City Index nachschlagen.

Die Handelssysteme von Smart Markets

Da Smart Markets seinen Tradern allerdings einige Handelssysteme zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung stellt, wollen wir diese kurz vorstellen:

  • Chart Trader EA: Dieses Tool ermöglicht One-Click-Trading aus dem Chart heraus mit der automatischen Erstellung von Stop-Loss- und Take-Profit-Werten. Gleichzeitig wird der Stop-Loss auf den Entry-Point nachgezogen, wenn die Position bereits einen bestimmten Gewinn erreicht hat. Sie können alle Werte individuell festlegen und für alle Finanzprodukte einsetzen. Der Chart Trader von Smart Markets ermöglicht damit den schnellen Einstieg und eine komfortable Möglichkeit, ein einheitliches Chance-Risiko-Verhältnis für jeden Trade zu nutzen.
  • Price Action Auto Trader – EA: Der Price Action Auto Trader ist ein automatischer Expert Advisor und handelt automatisch. Das System entscheidet selbst über Ein- und Ausstiegspunkte sowie über das Handelsvolumen. Dabei wird auf einen mathematischen Algorithmus zurückgegriffen, der sehr risikoreich handelt, aber dadurch eine hohe Renditechance mit sich bringt. In speziellen Situationen sollten Sie manuell eingreifen, um die Performance zu verbessern.
  • Modul: Alles Schließen: Mit diesem Tool können Sie mit einem Klick alle Positionen schließen. Des Weiteren können auch bestimmte Szenarien eingestellt werden. Dazu gehört beispielsweise das Schließen von Short-Positionen oder Long-Positionen.
  • Trade-Manager: Um den Trader-Manager zu nutzen, stellen Sie die Punktwerte für Stop Loss und Take Profit ein. Daraufhin erstellt das Tool automatisch die gewünschten Stop-Loss und Take-Profit-Werte, wenn Sie manuell eine neue Position eröffnen. Auch das Nachziehen des Stop-Loss-Kursziels auf den Entry-Point übernimmt der Trade-Manager. Das Tool ist daher vergleichbar mit dem Chart Trader, bietet aber weniger Funktionen.

Hinweis:

Alle Tools von Smart Markets sind für die Nutzung im MetaTrader 4 vorgesehen.

Der Handel mit dem Smartphone bei Smart Markets

Die Partnerbroker von Smart Markets ermöglichen selbstverständlich auch den mobilen Handel. Sie können bei GKFX und City Index sowohl mit dem Smartphone als auch mit dem Tablet handeln. Dafür stehen Ihnen die mobile Version des MetaTrader 4 und die App von City Index zu Verfügung. Näheres zu den mobilen Trading-Plattformen erfahren Sie in den Testberichten zu GKFX und City Index.

Gibt es einen Bonus bei Smart Markets?

Smart Markets gilt nur als Vermittler für Online-Broker und bietet daher selbst keine Boni an. Ohnehin haben sich die Anbieter von Bonusaktionen weitgehend verabschiedet. Dies liegt an der Tatsache, dass die europäischen Aufsichtsbehörden Bonusangebote verboten haben, die Bedingungen in Bezug auf das Handelsvolumen stellen. Dadurch sind die Boni für die Anbieter nicht mehr lukrativ und sie suchen andere Wege, neue Kunden zu gewinnen. Bei Smart Markets erhalten Sie jedoch, wie oben dargestellt, diverse Handelssysteme kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem liefert der Trading-Dienstleister aus Düsseldorf ein umfangreiches Lehrangebot, welches wir in der Rubrik Extras bei Smart Markets näher vorstellen.

Support und Kundenservice bei Smart Markets

Smart Markets ist nicht Ihr Vertragspartner für Ihr Trading-Konto. Dies ist der jeweilige Online-Broker, für den Sie sich entscheiden. Allerdings bietet Smart Markets zusätzlichen deutschen Support von echten Tradern. Dadurch können Sie eine Vielzahl an Fragen und Problemen über Smart Markets klären. Folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme haben Sie:

  • Telefon: +49 (0) 211 – 569 408 0
  • E-Mail: info@smart-markets.de
  • Kontaktformular
  • Live-Chat
  • Adresse:
    Smart-Markets GmbH
    49-51
    40219 Düsseldorf

Smart Markets bietet somit alle gängigen Möglichkeiten zur Kommunikation und liefert schnell Hilfe. Häufig können Sie sogar schnelleren Support erwarten als über die Partnerbroker. Viele Fragen, vor allem in Bezug auf Ihr Konto, können jedoch nur von den Brokern selbst beantwortet werden. Näheres zu den Kontaktmöglichkeiten mit GKFX und City Index finden Sie in den entsprechenden Testberichten.

Extras bei Smart Markets – Das Lehrangebot von Smart Markets

Als Extra erhalten Sie neben den Handelssystemen von Smart Markets kostenfreie Lehrmaterialien und eine kostenpflichtige Ausbildung zum Daytrader oder Investor. Die kostenfreien Lehrmaterialien bestehen aus folgenden Bereichen:

  • Glossar mit den wichtigsten Trading-Begriffen
  • Blog mit verschiedenen Beiträgen zum Trading-Geschehen
  • Webinare

Das Hauptaugenmerk bei Smart Markets liegt klar auf den Webinaren. Das Glossar und der Blog werden eher stiefmütterlich behandelt und weisen einen nicht sonderlich großen Umfang auf. Dafür sind die enthaltenen Informationen durchaus hilfreich. Im Blog von Smart Markets erfahren Sie einiges über die Technische Analyse und die Fundamentalanalyse. Ebenso werden Bereiche der Trading-Plattformen abgedeckt, die von den Partnerbrokern von Smart Markets genutzt werden. Das kann beim Einstieg bzw. beim Umstieg auf Expert Advisors helfen.

Übersicht über die Webinare von Smart Markets im September 2018

Die Webinare finden bei Smart Markets mehrmals monatlich statt und die Anmeldung nehmen Sie auf der Webseite vor. Bildquelle: smart-markets.de

Die Webinare werden regelmäßig abgehalten und finden auf Deutsch statt. Mit Live-Trading oder Einheiten über theoretische Trading-Kenntnisse können Sie Ihr Wissen erweitern. Eine direkte Umsetzung des Erlernten kann sich positiv auf Ihre Rendite auswirken, so dass sich ein Blick in die Webinare durchaus lohnt. Bedauerlicherweise gibt es kein Archiv für bereits abgehaltene Webinare, so dass Sie mit den kommenden Webinaren vorliebnehmen müssen.

Sie können sich bei Smart Markets auch für eine Ausbildung zum Daytrader und Investor anmelden. Hier erhalten Sie umfangreiches Wissen, das speziell auf Ihre Bedürfnisse und Ziele abgestimmt wird. Sie erlernen Strategien für den erfolgreichen Handel und erhalten eine persönliche Betreuung. Allerdings müssen Sie dafür auch tief in die Tasche greifen, so dass das Angebot nicht unbedingt für jeden Privatinvestor geeignet ist. Aufgrund des etwas größeren Zeitaufwandes von drei bis zwölf Monaten haben wir die Trading-Ausbildung nicht getestet, wollen Ihnen die Möglichkeit dieser Schulung bei Smart Markets aber nicht vorenthalten.

Übersicht der Angebote zur Trading-Ausbildung bei Smart Markets

Klare Regeln und Strategien erlernen Sie in der Trader-Ausbildung von Smart Markets. Bildquelle: smart-markets.de

Fazit zu Smart Markets: Introducing Broker mit vielen Vorteilen

Smart Markets mit dem Standort in Düsseldorf bietet Ihnen einige Vorteile gegenüber der Direktanmeldung bei GKFX und City Index. Sie erhalten bessere Trading-Konditionen, auch wenn diese nur einige Bereiche des Handelsangebots betreffen. Darüber hinaus können Sie von einem deutschen Support profitieren, der Ihnen bei vielen Schritten bereits ab der Anmeldung bei den Partnerbrokern weiterhilft.

Smart Markets wird von Personen geführt, die selbst professionelle Trader sind und Ihnen den Weg zum profitablen Handel ebnen möchten. Neben einem ordentlichen Lehrangebot, das Sie kostenlos nutzen können, steht Ihnen daher auch eine kostenpflichtige Trading-Ausbildung zur Verfügung. Ebenfalls kostenfrei sind für die Kunden, die sich über Smart Markets bei den Partnerbrokern anmelden, die zusätzlichen Tools. Mit den Handelssystemen von Smart Markets können Sie Ihren Handel auf simple Art und Weise vereinfachen und teilweise automatisieren. Sie haben keine Nachteile, wenn Sie sich über Smart Markets bei einem Partnerbroker anmelden. Worauf warten Sie also noch?

¹ Der Betrag wird dem Konto im Falle eines erfolgreichen Handels gutgeschrieben.

Zum Anbieter²

Risikohinweis: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Finanzprodukten ein großes Verlustrisiko birgt.
Setzen Sie sich im Vorfeld mit den AGB des jeweiligen Anbieters auseinander. Sie können ihr gesamtes Kapital verlieren!

Copyright bei Handeln.com